Abo
  • Services:

Assistiertes Fahren: Tesla-Autopilot-Update soll Unfälle verhindern

Der laxe Umgang mit den assistierten Fahrfunktionen der Tesla-Elektroautos hat zu einigen Unfällen geführt. Tesla will mit einem Softwareupdate seinem Autopiloten Sanktionen ermöglichen, wenn der Fahrer sich nicht an die Regeln hält.

Artikel veröffentlicht am ,
Schon in einem früheren Update wurde der Autopilot gedrosselt.
Schon in einem früheren Update wurde der Autopilot gedrosselt. (Bild: Teslarati)

Tesla will laut einem Bericht von Electrek mit einem künftigen Update der Autopilot-Software weitere Unfälle verhindern. In der Vergangenheit waren mit dem Autopiloten mehrere schwere Unfälle passiert, die offenbar möglich wurden, weil die Fahrer nicht eingriffsbereit waren, als die Technik versagte.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Wer das System so nutzt wie gedacht, muss keine Einschränkungen hinnehmen. Doch wer das Assistenzsystem als autonome Fahrfunktion missbraucht, wird sich umgewöhnen müssen.

Aktuell bittet der Autopilot den Fahrer sporadisch, das Lenkrad anzufassen, um zu zeigen, dass die Übernahme der Kontrolle jederzeit möglich wäre. Die Spurfolgefunktion und der adaptive Tempomat bleiben aktiv. Ignoriert der Fahrer die akustische und visuelle Aufforderung länger als 15 Sekunden, wird die Musik heruntergedreht, das Fahrzeug wird langsamer, und der Fahrer wird aufgefordert, das Steuer zu übernehmen.

In der neuen Software-Version 8.0 soll mehr Gewicht auf die Alarme gelegt werden. Der Autopilot soll sich bei Missachtung der Anweisungen nicht nur ausschalten, sondern auch nicht mehr aktivieren lassen, bevor das Fahrzeug angehalten wurde. Dies soll aber lediglich die automatische Lenkfunktion betreffen.

Mit dem Update soll offenbar verhindert werden, dass Menschen während der Fahrt nicht mehr aufpassen. Ein deutscher Journalist hatte Teslas Autopilot getestet, indem er sich auf der Autobahn am Steuer rasierte.

Die neue Software soll zudem das automatische Auf- und Abfahren auf die Autobahn ermöglichen. Wann das Update erscheint, ist nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 3,60€
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

SJ 30. Aug 2016

Du meinst so etwas wie Mercedes mit dem Drive Pilot? http://www.autonews.com/article...

picaschaf 30. Aug 2016

It's a feature, not a bug.

crazypsycho 29. Aug 2016

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige...

kazhar 29. Aug 2016

Ich frag mich vor allem was der Usecase für so ein "Assistenzsystem" sein soll... Wenn...

Auric 29. Aug 2016

Wo sonst sitzt das Problem? Im übrigen http://www.autobild.de/artikel/toyota-gaspedal...


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /