Abo
  • Services:

Assistenzsysteme: Neuer 5er BMW fährt ein bisschen automatisch

BMW hat den neuen 5er vorgestellt. Die Luxuslimousine ist mit vielen Assistenzsystemen ausgerüstet und kann dem Fahrer in bestimmten Situationen das Lenken, Beschleunigen und Bremsen abnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue 5er BMW
Der neue 5er BMW (Bild: BMW)

Die BMW 5er Reihe bietet dem Fahrer gegen Aufpreis stärkere Unterstützung im Auto. Dazu gehört es, dem Fahrzeug die Kontrolle im Stau und zähfließenden Verkehr oder auf monotonen Autobahnabschnitten zu überlassen. Der Fahrer muss jedoch stets eingriffsbereit sein, falls das Auto Fehler macht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg

Die Luxuslimousine verfügt serienmäßig über eine Stereokamera, die zusammen mit optionalen Radar- und Ultraschallsensoren die Umgebung des Fahrzeugs überwacht. Im Vergleich zum vergangenen Modell kommen im neuen 5er ein Ausweichassistent, eine Querverkehrswarnung, ein Spurwechselassistent sowie ein Spurhalteassistent mit aktivem Seitenkollisionsschutz hinzu. Letzterer überwacht die Spuren neben der eigenen und hilft dem Fahrer vor einer drohenden Kollision mit einem Lenkeingriff.

  • Head-up-Display des 5er BMW (Bild: BMW)
  • Induktionsladeschale im 5er BMW (Bild: BMW)
  • 5er BMW (Bild: BMW)
  • 5er BMW (Bild: BMW)
  • 5er BMW (Bild: BMW)
  • 5er BMW (Bild: BMW)
  • 5er BMW (Bild: BMW)
  • 5er BMW (Bild: BMW)
  • 5er BMW (Bild: BMW)
  • 5er BMW (Bild: BMW)
  • Plugin-Version des 5er BMW (Bild: BMW)
  • Hybridantrieb des 5er BMW (Bild: BMW)
Head-up-Display des 5er BMW (Bild: BMW)

Das Fahrzeug übernimmt mit seinem Tempomaten auch die Informationen von Straßenschildern zu Geschwindigkeitsbeschränkungen. Der Fahrer kann Abweichungen von plus oder minus 15 km/h selbst einstellen.

Das Fahrzeug verfügt in der Topaussstattung über einen 10,25-Zoll-Bildschirm, der auch als Touchscreen arbeitet. Optional gibt es zur Steuerung beispielsweise der Navigation den sogenannten iDrive Controller als Hardware-Inputgerät. Auch eine Sprach- und eine Gestensteuerung für bestimmte Funktionen wie Navigation und Musiksteuerung sind eingebaut.

Gegen Aufpreis gibt es ein Head-up, das wichtige Informationen auf die Windschutzscheibe projiziert. Die Projektionsfläche dazu wurde im Vergleich zum Vorgänger um 70 Prozent vergrößert. Gezeigt werden können damit Geschwindigkeitswarnungen,Telefonlisten, Radiosender, Musiktitel und vereinfachte Navigationshinweise. Mit Microsoft Exchange können Microsoft-Office-365-Nutzer Mails, Kalendereinträge und Kontakte mit dem Fahrzeug synchronisieren und bearbeiten.

Parken kann das Fahrzeug ebenfalls automatisch - wahlweise auch ohne, dass der Fahrer darin sitzt. Gesteuert wird das Auto dann mit dem Schlüssel. Diese Technik ist wie der Parkassistent, der freie Plätze erkennt, aufpreispflichtig.

Für iPhone-Nutzer gibt es eine kabellose Carplay-Implementierung. Einen WLAN-Hotspot für bis zu zehn Geräte sowie induktives Laden über eine Ladeschale sollen ebenfalls gegen mehr Geld zu bekommen sein.

BMW bietet den neuen 5er zunächst nur in einigen Benzin- und Dieselmodellen an. Mit dem BMW 530e iPerformance soll im März 2017 ein Plug-in-Hybridantrieb mit Vierzylinder-Benziner kommen. Die Systemleistung beträgt 185 kW/252 PS. Der Akku soll für 45 km rein elektrisches Fahren reichen. BMW hat eine umfangreiche Preisliste (PDF) für den neuen 5er veröffentlicht, während der Online-Konfigurator offenbar noch nicht zur Verfügung steht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. 9,99€

Pixxel 20. Okt 2016

vergleichweise hoher Risokofaktor zu was? Zu einem Passagier in einem Flugzeug? Der...

chewbacca0815 18. Okt 2016

Dann rede mal mit Deinem netten Finanzamt und frage, weshalb bei der Berechnung des...

Yeeeeeeeeha 17. Okt 2016

Genau das meinte ich. Gut, mal weniger polemisch: Ich glaube, wir sind uns einig, dass es...

Berner Rösti 17. Okt 2016

Die Mehrheit der Autokäufer, ansonsten würden die E-Autos ja weggehen wie warme Semmeln. ;)

nasenweis 17. Okt 2016

Und genau das finde ich extrem gefährlich. Du kannst so weder einer Gefahrensituation...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /