Assassin's Creed Valhalla: PC-Wikinger benötigen DirectX-12-kompatible Grafikkarte

Die Highend-Version von Valhalla benötigt etwas weniger teure Hardware als die von Watch Dogs Legion - dafür ist DirectX 12 Pflicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Assassin's Creed Valhalla
Artwork von Assassin's Creed Valhalla (Bild: Ubisoft)

Ubisoft hat die PC-Spezifikationen für Assassin's Creed Valhalla veröffentlich. Die Anforderungen ähneln denen von Watch Dogs Legion - aber es gibt Unterschiede im Detail. So ist für die Ulta-Einstellungen keine der teuren und derzeit kaum lieferbaren Ampere-Grafikkarten (RTX 3070/3080/3090) von Nvidia nötig.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Senior Softwareentwickler - Vernetzte Systeme und Server (m/w/d), (hybrid working)
    Smiths Detection, Wiesbaden
Detailsuche

Stattdessen genügt eine Geforce RTX 2080 von Nvidia, oder eine Radeon RX 5700 XT von AMD. Das hat Gründe: Zum einen hat das Team von Valhalla bei der Produktion ganz offiziell mit AMD zusammengearbeitet, während die Entwickler von Watch Dogs Legion eine Kooperation mit Nvidia haben. Allerdings unterstützt Valhalla auch schlicht kein Raytracing - Legion schon.

Die beiden Games basieren außerdem auf unterschiedlichen Laufzeitumgebungen. Bei Watch Dogs Legion kommt eine Engine namens Disrupt zum Einsatz, die von Ubisoft Montreal speziell für den ersten Serienableger (2014) programmiert wurde.

Assassin's Creed verwendet seit jeher eine Engine, die momentan Anvil Next 2.0 heißt. Ihren Ursprung hat sie in einer Vorgängerversion, die unter der Bezeichnung Scimitar schon beim ersten Assassin's Creed aus dem Jahr 2007 genutzt wurde.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ein weiterer Unterschied zwischen den Spielen besteht darin, dass Valhalla - und als erstes Assassin's Creed - zwingend auf die 64-Bit-Version von Windows 10 setzt, vor allem aber auf DirectX 12 und entsprechend kompatible Hardware. Bei Watch Dogs Legion wird zwar DirectX 12 empfohlen, das Spiel soll aber auch mit DirctX 11 laufen.

  • PC-Spezifikationen von Assassin's Creed Valhalla (Bild: Ubisoft)
PC-Spezifikationen von Assassin's Creed Valhalla (Bild: Ubisoft)

In der Übersicht von Ubisoft fehlt übrigens eine Beispielkonfiguration, die das Entwicklerstudio im Blog vorstellt. Dabei handelt es sich um eine Alternative zum sogenannten 2K Preset, bei dem die Bildrate aber bei 30 fps statt bei 60 fps liegt, und entsprechend etwas weniger leistungsstarke Hardware ausreicht.

Assassin's Creed Valhalla - Standard Edition (kostenloses Upgrade auf PS5) - [PlayStation 4]

Assassin's Creed Valhalla erscheint am 10. November 2020 für Xbox Series X und S, Xbox One, Playstation 4 sowie auf Windows-PC und Google Stadia. Die Version für die Playstation 5 folgt zusammen mit der Sony-Konsole - also am 12. November 2020 in den USA und am 19. November 2020 in Europa.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


isaccdr 15. Okt 2020

Ich denke mir jedes mal wenn ich Videos von AC sehe: Daraus hätte man ein gutes Action...

Hotohori 15. Okt 2020

Ja, man könnte einfach sagen, dass das das Grundkonzept von AC ist, auch wenn es der Name...

Sharra 15. Okt 2020

Für Ultra. Für 1080p mit 30FPS und minimalen Einstellungen reicht auch eine GTX 960, die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon, Gorillas & Co.
Was darf die Gig Economy?

Kündigungen per Bot, GPS-Tracking und mehr: Onlineplattformen machen nicht nur in den USA mit Hire-and-Fire-Praktiken Schlagzeilen. Auch das deutsche Arbeitsrecht schützt nicht überall.
Von Harald Büring

Amazon, Gorillas & Co.: Was darf die Gig Economy?
Artikel
  1. 25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
    25 Jahre Independence Day
    Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

    "Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
    Von Peter Osteried

  2. Gaming: Galaktisch viel Star Wars im Anflug
    Gaming
    Galaktisch viel Star Wars im Anflug

    Quantic Dream (Detroit) arbeitet wohl an Star Wars. Es befinden sich noch mehr Sternenkrieger-Games in der Mache - eines kommt diese Woche.

  3. Apple: iPhone 13 bereits mit Wartezeit
    Apple
    iPhone 13 bereits mit Wartezeit

    Das neue iPhone 13 kann bestellt werden - die Lieferzeiten liegen aber teilweise bereits bei Ende Oktober. Besser ist die Situation in den Apple Stores.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Midnight Black + Deathloop 99,99€ • Alternate (u. a. Enermax CPU-Kühler 36,99€) [Werbung]
    •  /