• IT-Karriere:
  • Services:

Assassin's Creed Valhalla: Indizien deuten auf Meteoreinschlag in Englaland hin

Es gibt neue Leaks: Das nächste Assassin's Creed könnte auf der Karte von Valhalla nach einem Meteoreinschlag spielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Assassin's Creed Valhalla
Artwork von Assassin's Creed Valhalla (Bild: Ubisoft)

Wer sich noch mit Assassin's Creed Valhalla beschäftigt, sollte vielleicht zwischendurch mal einen Abstecher nach Ravensthorpe unternehmen und einen Blick auf das Städtchen werfen - bevor es durch einen Meteoriteneinschlag zerstört wird.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. BROCKHAUS AG, Lünen

Die Gefahr besteht tatsächlich. Schon länger gibt es Gerüchte, denen zufolge die Entwickler bei Ubisoft etwas in diese Richtung planen.

Nun hat ein Leaker mit dem Pseudonym Jonathan - er untersucht immer wieder die Dateien von Valhalla - auffällige Zeilen im Code gefunden, in denen es unter anderem um einen Krater bei Ravensthorpe geht.

Eines der Szenarien, die momentan von der Community für das nächste Assassin's Creed diskutiert werden, wäre ein neuer Serienteil, der im zerstörten Englaland (so heißt England in Valhalla) spielt.

Das würde an das Vorgehen von Ubisoft beim letzten Far Cry erinnern. Nach dem in Montana angesiedelten fünften Serienteil folgte mit New Dawn ein eigenständiger Nachfolger, der auf der gleichen Karte spielte - die aber nach einem Atomschlag kaum wiederzuerkennen war.

Ubisoft hat sich zu den Spekulationen bislang nicht geäußert. Klarheit gibt es möglicherweise am 12. Juni 2021: Dann will der Publisher im Rahmen einer Onlinepräsentation ganz offiziell über seine Pläne sprechen - dabei dürfte die Zukunft von Assassin's Creed kaum fehlen.

Neben dem Meteor gibt es noch weitere Gerüchte rund um die Serie. Unter anderem heißt es, dass Ubisoft Sofia für Ende 2021 oder Anfang 2022 einen eher kurzen und linearen Serienteil produziert.

Assassin's Creed Valhalla - Standard Edition (kostenloses Upgrade auf PS5) - [PlayStation 4]

Parallel soll das nächste ganz große Abenteuer entstehen, das aber erst 2023 erscheinen dürfte. Wie im allerersten Serienteil von 2007 sollen die Auseinandersetzungen um das Heilige Land im 12. Jahrhundert im Mittelpunkt stehen.

Wer einfach noch das unbeschädigte Valhalla genießen möchte: Bis Sommer 2021 erscheinen zwei Kauferweiterungen. Ab dem 13. Mai 2021 soll Zorn der Druiden erhältlich sein. Darin reist Eivor nach Irland und trifft auf einen mysteriösen Druidenkult.

Etwas später soll die Erweiterung Die Belagerung von Paris folgen. Darin geht es mit historischen Schlüsselfiguren um die Schlacht rund um die französische Stadt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 499,99€

most 28. Apr 2021 / Themenstart

Grundsätzlich finde ich Recycling von Assets nicht schlimm, insbesondere bei Reihen wie...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Xiaomi MiTV Q1 im Test

Für das Streamen von Serien oder den Filmeabend zu Hause reicht der preiswerte Fernseher locker aus.

Xiaomi MiTV Q1 im Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /