Abo
  • Services:

Assassin's Creed Unity: Gameplay und Geschichte

Ubisoft zeigt einen Eindruck von der überarbeiteten Grafik, viele Gameplayszenen und Erläuterungen zum geschichtlichen Hintergrund von seinem Actionspiel Assassin's Creed Unity.

Artikel veröffentlicht am ,
Assassin's Creed Unity
Assassin's Creed Unity (Bild: Ubisoft)

Mit einem gewagten Sprung hechtet Arno Dorian auf das Podest mit der Guillotine und geht dem Henker an den Kragen: Das ist eine der Szenen aus einem neuen Trailer, der unter anderem die Hauptfigur von Assassin's Creed Unity zeigt. Das Actionspiel von Ubisoft versetzt Spieler ins Paris zur Zeit der französischen Revolution, wo der Kampf zwischen Assassinen und Templern in die nächste Runde geht.

Stellenmarkt
  1. ProLeiT AG, Leverkusen
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Hamburg

Auch Szenen aus dem Inneren von Gebäuden sind zu sehen - nach Angaben von Ubisoft kann der Spieler ungefähr jedes vierte Gebäude der Hauptstadt betreten. Geplant sind sieben große Distrikte, dazu kommt der Untergrund mit Katakomben und allerlei Überraschungen. Vermutlich kann Arno weder bei Seeschlachten mitkämpfen noch Ausflüge in die Umgebung unternehmen. Die Entwickler planen einige weitgehende Änderungen, etwa ein neues Schleichsystem und überarbeitete Kämpfe.

Die Entwickler betonen, dass die Handlung vor dem Hintergrund der französischen Revolution spielt, nicht etwa den Aufstand selbst nachstellt. Allerdings soll der Spieler an einigen entscheidenden Vorgängen teilnehmen können, etwa an der Verhaftung von Robespierre, dem Sturm auf die Bastille sowie der Hinrichtung von König Louis XVI. im Januar 1793 - die natürlich per Guillotine durchgeführt wird.

Assassin's Creed Unity erscheint laut Ubisoft am 28. Oktober 2014 für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  2. (heute u. a. Far Cry 5 für 44,99€, Wolfenstein II für 24,99€, ELEX für 21,99€ und...
  3. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)
  4. (aktuell u. a. WD Elements 4 TB für 99€ und SanDisk Ultra 64-GB-micro-SDXC für 17€ - Angebote...

Prypjat 17. Jul 2014

Was hat Killzone jetzt mit den Angesprochenen Hochleistungs PCs zu tun? Klar gibt es...

booyakasha 16. Jul 2014

Ja. Das Baumklettern in Kombination mit der Automatiksteuerung für Hirntote hat bei AC3...

gema_k@cken 16. Jul 2014

Hehe, für mich ist heute Freitag. ;) Sollte auch eine Anspielung auf die Ubuntu...

Alashazz 16. Jul 2014

Unity behandelt scheinbar ausschließlich Paris, welches nciht am Meer liegt, aber recht...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /