Abo
  • Services:

Assassin's Creed Origins: Interaktiver Lernmodus im alten Ägypten geplant

Keine Kämpfe, kein Zeitdruck: Ubisoft arbeitet an einem interaktiven Lernmodus für Assassin's Creed Origins. Darin sollen Spieler in aller Ruhe die großen Pyramiden oder das Leben von Kleopatra erforschen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Assassin's Creed Origins soll per Update später zu Entdeckungstouren einladen.
Assassin's Creed Origins soll per Update später zu Entdeckungstouren einladen. (Bild: Ubisoft)

Anfang 2018 will Ubisoft per Update einen interaktiven Lernmodus für Assassin's Creed Origins veröffentlichen - und zwar auf allen Plattformen, auf denen das Spiel verfügbar ist. In dem Lernmodus sollen Spieler das alte Ägypten ohne Zeitdruck, Kämpfe oder irgendwelche Spielbeschränkungen erkunden können. Gebiete wie Alexandria und Memphis, das Nildelta und die Sandwüste sowie das Gizeh-Plateau mit den Pyramiden und das Fayyum-Becken sind also direkt begehbar.

Stellenmarkt
  1. RI-Solution GmbH, Auerbach
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam

Die Entdeckungstour soll Dutzende von Historikern und Ägyptologen begleitete Touren enthalten, die sich jeweils mit einem bestimmten historischen Thema beschäftigen. Als Beispiel nennt Ubisoft die Ptolemäer-Zeit, die Mumifizierung und das Leben von Kleopatra. Ziel des neuen Modus ist es ausdrücklich, dass Spieler "mehr über die Geschichte des alten Ägyptens lernen können", so Origins-Kreativchef Jean Guesdon.

Auch frühere Assassin's Creed hatten mit Texttafeln viele historische Informationen zum jeweiligen Szenario geboten. Allerdings war dieses Wissen oft mitten in spannenden Missionen verfügbar gemacht worden, sodass selbst interessierte Spieler es gerne mal auf später verschoben und dann leicht vergessen hatten.

Noch in anderer Hinsicht beschäftigt sich Ubisoft übrigens mit den alten Ägyptern: Zusammen mit Google will das Unternehmen dabei helfen, mit maschinellem Lernen das Übersetzen von Hieroglyphen voranzutreiben. Dabei geht es darum, die Bilder von in Stein gehauenen Hieroglyphen zu identifizieren, die sich je nach Quelle erheblich voneinander unterscheiden können.

Auf das Projekt sind die Entwickler von Origins nach eigenen Angaben gekommen, als sie bei der Nachbildung von Kleopatras Ägypten festgestellt hatten, dass viele Elemente der Symbolsprache noch immer nicht übersetzt sind.

Assassin's Creed Origins erscheint am 27. Oktober 2017 gleichzeitig für die Xbox One, Playstation 4 und Windows PC. Golem.de konnte das Spiel mehrfach selbst ausprobieren, unter anderem auf der Spielemesse E3 und während der Gamescom 2017.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. 59,99€
  3. 99,00€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700 + The Division 2 219,90€)

meinoriginaluse... 28. Sep 2017

AC war bisher immer so aufgebaut dass man sich irgendwann entscheiden konnte welche Quest...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  3. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /