• IT-Karriere:
  • Services:

Der erste Tauchgang eines Assassinen

Vor allem die fokussierte Bewegung mit dem linken Analogstick gefällt uns gut, weil sie sehr direkt ist. Vorbei sind die Sprints mit gedrückt gehaltener Taste. Bayek braucht auch nicht so lange wie seine Vorgänger Altair, Ezio, Edward oder Evie, um die Richtung zu wechseln. Das sieht zwar nicht mehr ganz so schön animiert aus wie früher, fühlt sich aber viel besser an.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lörrach

Während des Abenteuers verlässt sich Bayek auf seinen Adler Senu, um Orte auszuspionieren. Senu funktioniert in etwa so wie ein Fernglas und zeigt wichtige Orte, Schätze und Gegner an. Dieser Aspekt ist wichtiger denn je, denn Ubisoft schafft die Minikarte ab. Das atmosphärische Erkunden Ägyptens ist den Entwicklern ein großes Anliegen. Wir erkennen hier deutlich den Einfluss von Zelda Breath of the Wild und denken, das ist eine gute Entscheidung.

Während der Demo befreien wir einen Sklaven, der von seinem Meister öffentlich gedemütigt wird. Um seine Unschuld zu beweisen, müssen wir zwei goldene Statuen suchen, die sich im nahegelegenen Flussbett befinden. Um den genauen Standort der Statuen zu erfahren, spähen wir mit Bayek die Boote aus und markieren künftige Gegner.

Badespaß mit Bayek

Vorsichtig nähern wir uns einem Boot, in dem Wissen, dass sich Ubisofts Assassinen nicht immer gut mit dem Element Wasser vertragen. Bayek kann schwimmen und tauchen.

  • Assassin's Creed Origins (Screenshot: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Origins (Screenshot: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Origins (Screenshot: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Origins (Screenshot: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Origins (Screenshot: Ubisoft)
  • Assassin's Creed Origins (Screenshot: Ubisoft)
Assassin's Creed Origins (Screenshot: Ubisoft)

Beruhigt atmen wir auf, als das Spiel nach dem ersten unfreiwilligen Ausflug ins braune Gewässer statt einem Game-Over-Bildschirm einen wunderschönen Übergang in die Unterwasserwelt präsentiert. Optisch beeindruckend ist der detaillierte Wellengang, ansonsten ist es unter Wasser aber auch nicht interessanter als in Witcher 3.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Assassin's Creed Origins angespielt: Ubisoft verschafft den Auftragskillern RuhepausenSchöner, natürlicher und vielleicht bessere Kämpfe 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...
  2. 689€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Elements 10TB für 169€ (inkl. Direktabzug), Toshiba Canvio 4TB für 79€, Roccat Elo...
  4. (u. a. Darksiders 3 für 11,99€, Dirt Rally 2.0 für 4,50€, We Happy Few für 7,99€)

eXXogene 20. Jun 2017

Der zweite Teil war ein Meilenstein der leider nicht mehr von seinen Nachfolgern erreicht...

mw (Golem.de) 15. Jun 2017

Genau das muss es gewesen sein. ;-) Nein, Asche über mein Haupt, ist korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /