• IT-Karriere:
  • Services:

Assassin's Creed im Test: Axtschwingen in Englaland

Sümpfe und Wälder statt Mittelmeer: Assassin's Creed Valhalla schickt uns nach England - für das die Wikinger einen alten Namen verwenden.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Assassin's Creed Valhalla
Artwork von Assassin's Creed Valhalla (Bild: Ubisoft)

Dicke Seile und Ketten, in Meeresnähe über die Flussmündungen in Ostengland gespannt, sollten die Wikinger fernhalten. Gleich am Anfang von Assassin's Creed Valhalla erfahren wir, dass die Sache mit dem "Schutz der Außengrenzen" schon im 9. Jahrhundert nicht so richtig funktioniert hat.

Inhalt:
  1. Assassin's Creed im Test: Axtschwingen in Englaland
  2. Raubzüge und Detektivarbeit
  3. Assassin's Creed Valhalla: Verfügbarkeit und Fazit

Jedenfalls springen wir mit Hauptfigur Eivor kurzerhand aus unserem Langboot, zerstören mit der Kriegsaxt die Seilzüge. Und schippern dann mit unserem Seefahrerlieder singenden Wikingertrupp munter weiter ins Landesinnere der untergehenden Sonne entgegen.

Diese Ankunft im Jahr 873 ist der eigentliche Auftakt von Valhalla. Davor haben wir im rund fünf Stunden langen Prolog einen Einblick in die Sitten und Gebräuche der Wikinger erhalten. Und uns dann aus dem dänischen Winter verabschiedet, weil wir nicht unter dem neuen König dienen wollen. Der Bruch mit dem eigentlich ganz netten König ist aber nicht richtig radikal - später können und müssen wir wieder zurückkehren.

Nur wenige Minuten nach dem Kappen des Seils finden wir eine Flusskreuzung, an der wir unsere Hauptsiedlung Hraefnathorp aufbauen.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  2. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden

Die besteht anfangs aus wackligen Holzhütten und dünnen Zelten, aber im Spielverlauf können wir durch Rohstofflieferungen ein ebenso solides wie schmuckes Dorf aufbauen. Das dient unter anderem als Anlaufstelle für viele Quests, außerdem lassen sich dort etwa beim Schmied die Waffen verbessern.

Wie in den früheren Serienteilen können wir in Valhalla der Haupthandlung folgen oder uns mit Eivor auf die Jagd nach Schätzen, Erfahrungspunkten und Ausrüstungen machen beziehungsweise Nebenmissionen absolvieren.

Das riesige Gebiet ist in Lordschaften unterteilt, die jeweils empfohlene Erfahrungsstufe ist angegeben - wenn wir uns zu früh dorthin aufmachen, überleben wir mit großer Wahrscheinlichkeit keinen einzigen Kampf.

Assassin's Creed Valhalla - Limited Edition (exklusiv bei Amazon)

In Valhalla treten wir mit einer Figur namens Eivor an. Wir können frei wählen, ob es sich dabei um einen weiblichen oder männlichen Wikinger handelt. Die Wahl treffen wir gleich am Anfang und können sie später jederzeit wieder ändern. Das Spiel liefert für diese Möglichkeit sogar eine vage Erklärung, nämlich sich überlagernde Erinnerungs- und DNA-Sequenzen im Animus.

  • Längere Wege schaffen wir mit unserem Pferd schneller. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • So schön sieht die Ankunft in "Engaland" aus. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Karte zeigen Symbole alle wichtigen Stellen. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Eivor beim Wett-Met-Saufen - wir gewinnen natürlich. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Auch in Valhalla gibt es kurze Abschnitte in der Gegenwart. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Mit unserem Raben erkunden wir die Umgebung. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Waffen können wir im Spielverlauf immer weiter verbessern. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Mit Runen verleihen wir unserer Ausrüstung ein paar besondere Buffs. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • In vielen Dialogen können wir zwischen mehreren Antworten wählen. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Der Talentbaum ist unbersichtlich und bringt nur kleinere Vorteile - die sich langfristig allerdings schon auswirken. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Die männliche Version von Eivor erkundet eine Sumpflandschaft. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Wie in den Vorgängern gibt es auch Kaufinhalte - die kann man aber ignorieren. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
  • Die Steuerung per Gamepad geht gut von der Hand. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)
Längere Wege schaffen wir mit unserem Pferd schneller. (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)

Und ja, es gibt auch in Valhalla wieder Handlungsabschnitte in der Gegenwart. Auch der Kampf zwischen Templern und Assassinen wird aufgegriffen. Auf diese Elemente und weitere Details der Haupthandlung gehen wir hier aber nicht ein. Die Story ist klarer erzählt als frühere Serienteile. Besonders gefallen hat uns, dass wir als Wikinger von der englischen Bevölkerung anfangs zwar längst nicht immer bekämpft, aber doch abgelehnt werden - und wie sich das nach und nach ändert.

Allerdings liefern wir den Ureinwohnern genug Gründe, uns nicht auf Anhieb zu mögen. Eines der neuen Elemente von Valhalla sind etwa die Raubzüge: Dafür schippern wir im Langboot einen Fluss entlang. Sobald wir ein vielversprechendes, auf der Karte entsprechend markiertes Dörfchen erreicht haben, springt unser Trupp aus dem Schiff und stürmt an Land.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Raubzüge und Detektivarbeit 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 326,74€
  2. 499,90€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Mel 11. Nov 2020 / Themenstart

Ok, nachdem ich gestern das neue mal gespielt haben kann ich dir sagen du brauchst nicht...

trinkhorn 11. Nov 2020 / Themenstart

Hab jetzt auch noch mal (bei Wikipedia) nachgelesen. Der Begriff scheint eh...

Flobee 09. Nov 2020 / Themenstart

War damals schon so. Die armen Wikinger, kamen übers Meer und keiner wollte sie haben...

Keyla 09. Nov 2020 / Themenstart

Klar aber Golem hat doch genug andere Pluspunkte für das Abo.

Keksmonster226 09. Nov 2020 / Themenstart

Engalalalalalalalalaland

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
    •  /