Assassin's Creed & Co: Ubisoft schaltet Onlinemodi und gekaufte Erweiterungen ab

Bei Anno 2070, Assassin's Creed 2, Far Cry 3 und weiteren Spielen schaltet Ubisoft Inhalte ab. Ein Titel wird vollständig eingestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Far Cry 3
Artwork von Far Cry 3 (Bild: Ubisoft)

Für die Fans von einigen älteren Ubisoft-Spielen stehen größere Einschnitte bevor: Der Publisher kündigt an, die Onlinedienste für eine ganze Reihe seiner Klassiker am 1. September 2022 zu deaktivieren. Ab dann ist der Multiplayer nicht mehr verfügbar, teils können auch gekaufte Erweiterungen nicht mehr verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. SAP IS-Retail Berater Job (m/w/x) mit Fokus SAP SD/MM Stammdaten, Konditionen & Aktionen
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. (Senior) Mobile App Developer (m/w/d) Android und iOS
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Einsatzorte
Detailsuche

Vollständig abgeschaltet wird ein Spiel: Das 2019 für Virtual-Reality-Headsets von HTC und Oculus veröffentlichte Actionspiel Space Junkies - das war nicht kostenlos erhältlich, sondern hat rund 40 Euro gekostet (Test auf Golem.de). Es bietet nur Multiplayer, weswegen nach der Abschaltung der Server das ganze Spiel nicht mehr läuft.

Bei zwei nun abgeschalteten Titeln gibt es immerhin eine Remastered-Version, bei der alle Inhalte weiterhin verfügbar sind: Bei Assassin's Creed 3 und Far Cry 3. Bei den anderen haben die Spieler schlicht Pech gehabt, wenn sie online antreten oder Zusatzinhalte verwenden wollen. Das gilt unter anderem für Assassin's Creed Brotherhood, Liberation HD und Driver San Francisco.

Ressourcen für Skull & Bones

Ubisoft begründet das Aus der Onlinefunktionen in seinem Blog damit, dass man dadurch die Ressourcen darauf konzentrieren könne, "Spielern, die neuere oder beliebtere Titel spielen, großartige Erlebnisse zu bieten."

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure: virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Es kommt auch bei anderen Publishern immer wieder vor, dass Server von kaum noch gespielten Games abgeschaltet werden. Das geschieht oft genug einfach so, ohne dass es offizielle Ankündigungen und Erklärungen gibt. Insofern ist der frühe Hinweis von Ubisoft durchaus lobenswert.

Der Publisher hat in den vergangenen Jahren fast keine neuen Titel veröffentlicht. Gerüchten zufolge soll im November 2022 das Online-Piratenschiff-Multiplayerspektakel Skull & Bones nach langjähriger Entwicklung und vielen Verschiebungen erscheinen. Im September 2022 soll es außerdem ganz offiziell Neuigkeiten über Assassin's Creed geben.

Nachtrag vom 6. Juli 2022, 16:15 Uhr

Das Entwicklerstudio Ubisoft Blue Byte will versuchen, alle oder zumindest einen Teil der Onlinefunktionen von Anno 2070 am Laufen zu halten. Momentan sei aber noch nicht endgültig klar, ob die Dienste etwa per Upgrade gerettet oder zumindest ersetzt werden können, schreibt das Team im Anno-Blog.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mibbio 06. Jul 2022 / Themenstart

Da kann man ja, zumindest in der Alten Welt, mit dem Pendlerkai gegensteuern, sobald man...

Truster 05. Jul 2022 / Themenstart

naja bei Software war es schon immer so, dass man nur eine Lizenz zur Nutzung erworben...

Truster 05. Jul 2022 / Themenstart

MMD Dafür erweitere ich sogar meine Signatur.

Truster 05. Jul 2022 / Themenstart

ein gutes Beispiel, welches mir hier auf Anhieb einfällt ist Warzone2100 von Pumpkin...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /