Abo
  • Services:

Assassin's Creed 4 Black Flag: PhysX-Patch für Geforce-Piraten

Ubisoft hat den PhysX-Patch für Assassin's Creed 4 veröffentlicht. Das Update erweitert Black Flag um Partikeleffekte, welche jedoch die Leistung auf Geforce-Grafikkarten deutlich verringern und bei AMD-Modellen zur Unspielbarkeit führen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der PhysX-Patch fügt Black Flag Partikeleffekte hinzu.
Der PhysX-Patch fügt Black Flag Partikeleffekte hinzu. (Bild: Ubisoft)

Via Uplay liefert Ubisoft seit dem 18. Dezember 2013 den PhysX-Patch für Assassin's Creed 4 Black Flag aus. Dieser schaltet eine neue Grafikoption frei, welche die Spielwelt mit Partikeleffekten für zusätzlichen Rauch verschönert. Diese Grafikaufwertungen kosten allerdings viele fps, selbst High-End-Grafikkarten brechen stark bei ihrer Leistung ein.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Assassin's Creed 4 Black Flag basiert auf der Anvil-Next-Engine und bietet am PC seit Veröffentlichung einige grafische Vorzüge gegenüber den Konsolenversionen: Die verbesserten Horizon Based Ambient Occlusions (HBAO+) verschatten Objekte, feinere Godrays strahlen durch Baumwipfel und Contact Hardening Shadows sorgen für mehr Realismus. Bei dieser Technik werden Schattenkanten immer weicher, je weiter sie von dem Objekt entfernt sind, das die Schatten wirft.

Der neue Patch erweitert diese Aufwertungen um GPU-beschleunigte PhysX-Partikel. Diese nutzt das Spiel, um Rauch darzustellen. Neben übertriebenen Pulverwolken bei Pistolenschüssen, die wie aufgewirbelter Staub und Dampfschwaden aus Schornsteinen abhängig von der Windrichtung durch die Spielwelt wabern, zeigt Assassin's Creed 4 Black Flag mit aktivem PhysX auch Rauch bei Fackeln und Lagerfeuern.

Diese gesteigerte Immersion bürdet der Grafikkarte viel Arbeit auf, einer kurzen Messung der PC Games Hardware zufolge verringern sich die fps einer Geforce GTX 780 Ti in 1080p von 53 auf 33 fps. Da die GPU-Beschleunigung von PhysX exklusiv für Nvidia-Grafikkarten gilt, muss bei AMDs Radeon-Modellen die CPU die zusätzlichen Effekte berechnen - dies führt zu sehr niedrigen fps, die kaum noch Spielspaß aufkommen lassen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Atalanttore 30. Dez 2013

Außer auf Geforce-Karten läuft der PhysX-Dreck doch nirgends zufriedenstellend.

MrBrown 20. Dez 2013

Naja AC2 hat sich auch ziemlich weit von AC1 "entfernt" - zum Glück! Denn Teil 1 war ja...

Orakle 20. Dez 2013

Ich denke mal du wolltest auf meinen Thread antworten. Ich denke ich kann da ein bisschen...

booyakasha 19. Dez 2013

dank eines früheren posts von mir gelte ich womöglich schon als assassins creed banause...

Lord Gamma 19. Dez 2013

Funktioniert denn da wieder was verlässlich, wenn man neben einer AMD-Karte eine alte...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /