Abo
  • Services:
Anzeige
Das Acer Aspire S7
Das Acer Aspire S7 (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Aspire S7: Acers Touch-Ultrabook ist 12 Millimeter dünn

Das Acer Aspire S7
Das Acer Aspire S7 (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Gerade erst kommt die Serie Aspire S5 auf den Markt, da kündigt Acer in Taiwan schon den Nachfolger an. Die Serie S7 ist sehr dünn und edel gestaltet und bringt trotzdem Touchscreen und einige Schnittstellen mit.

Nur hinter Glas und bei Pressekonferenzen zeigt Acer das Aspire S7, nach etwas freundlichem Bitten konnte Golem.de das Gerät dennoch kurz ausprobieren. Die Ultrabooks werden erst nach dem Marktstart von Windows 8 erscheinen, da sie mit einem Touchscreen ausgestattet sind.

Anzeige

Beim ersten Griff wirkt das 13,3-Zoll-Modell - 11,6 Zoll gibt es auch - überraschend schwer, weil das ultraflache Design mehr Leichtigkeit verspricht. Tatsächlich sind es nur 1,3 Kilogramm, was andere Ultrabooks mit 13-Zoll-Displays auch auf die Waage bringen. Das kleinere Gerät soll nur knapp 1 Kilogramm wiegen.

  • Acers ultraflaches Ultrabook
  • As Aspire S7
  • Anschlüsse rechts mit Cardreader
  • Das S7 mit Alu-Unterschale
  • Der Deckel ist aus Glas. (Fotos: Nico Ernst)
Der Deckel ist aus Glas. (Fotos: Nico Ernst)

Zum Gewicht trägt bei beiden Modellen die Rückseite des Displays bei, die mit Glas wie bei früheren HP-Notebooks versehen ist. Das ist nicht nur kratzfest und hübsch, sondern sorgt auch für Stabilität. Das Gerät nur am Display hochzuheben, ist zwar nicht zu empfehlen, aber möglich. Die der Bauform entsprechend mit einem sehr kurzen Hub ausgestattete Tastatur arbeitet mit einem recht harten Anschlag.

Der Touchscreen reagiert durch die Ivy-Bridge-CPUs und deren Grafikeinheit (Core-i-3000) recht flott, Bilder lassen sich mit Metro nahtlos durchblättern. Das liegt auch an der SSD, Festplatten verbaut Acer beim S7 nicht mehr. Sinnvoll ist auch die Positionierung der Schnittstellen: Strom und Thunderbolt, das für Docks dienen soll, sind links, so dass sie für Rechtshänder die Maus nicht stören.

Die muss aber rechts angeschlossen werden, denn dort sitzen die beiden USB-3.0-Ports, beim 11-Zoll-Modell ist es nur einer. Beide Modelle haben einen SD-Cardreader, den sich manche Anbieter von Ultrabooks inzwischen sparen. Links befinden sich zudem Micro-HDMI und Audioports.

Zu den endgültigen Preisen äußerte sich Acer noch nicht, sie sollen sich aber zwischen 800 US-Dollar für das kleinere und 1.800 US-Dollar für das größere S7 bewegen, was vor allem an der Größe der SSD liegt. Erst zum Marktstart will das Unternehmen genauere Daten vorlegen.


eye home zur Startseite
vznom 25. Jun 2012

Steht in einer der Bildunterschriften. Sieht dennoch aus wie Plastik das Ding.

elgooG 25. Jun 2012

Ich habe 3 SSDs in drei verschiedenen Rechnern, allesamt laufen seit 3 Jahren einwandfrei...

renegade334 06. Jun 2012

Ich glaube, dass man mit einem 128GB-Hauptspeicher nichts mehr anfangen kann. Ich kenne...

Lala Satalin... 06. Jun 2012

Bullshit, die hat normale Maße, wie die meisten Mäuse. Schau sie dir real an statt die...

Maceo 05. Jun 2012

Hallo, habt ihr die 12mm nachgemessen oder sind das Angaben von Acer ? 12mm inkl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Köln
  2. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  3. TAMPOPRINT® AG, Korntal-Münchingen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ + 4,95€ Versand (Vergleichspreis 76€)
  2. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    NaruHina | 07:33

  2. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    Lasse Bierstrom | 07:28

  3. Re: Die Nachrichtendienste spionieren

    AlexanderSchäfer | 07:21

  4. Re: Mal im Ernst

    Smincke | 07:21

  5. Re: Wertungen zur Switch unterliegen einer Sperrfrist

    Smincke | 07:17


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel