Abo
  • Services:
Anzeige
Platine mit Asmedias ASM3142
Platine mit Asmedias ASM3142 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

ASM3142: Asmedias USB-3.1-Gen2-Controller benötigt weniger Energie

Platine mit Asmedias ASM3142
Platine mit Asmedias ASM3142 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Gleiche Leistung, aber sparsamer: Der ASM3142 ist ein Host-Controller für USB 3.1 Gen2. Asmedia hat einige Firmware-Optimierungen vorgenommen, um die Effizienz zu steigern. Nebenbei gab es noch Seitenhiebe in Richtung Intel.

Asmedia stellt auf der Komponentenmesse Computex 2017 den aktuellen ASM3142-Host-Controller vor. Er ist der Nachfolger des ASM1142 und ASM2142 und für Mainboards gedacht. Bisher bewirbt nur MSI eine entsprechende Platine - das Z270 Godlike Gaming mit Sockel LGA 1151 - mit dem neuen Controller, der deutlich sparsamer sein soll als seine Vorgänger. Wir haben uns von Asmedia erklären lassen, wo die Unterschiede liegen.

Anzeige

Der ASM2142 und der ASM3142 nutzen zwei PCIe-Gen3-Lanes und erreichen damit rund 1.100 MByte pro Sekunde. Das reicht, um zwei USB-3.1-Gen2-Ports mit fast voller Geschwindigkeit (8 GBit/s von theoretisch 10 GBit/s) anzusteuern. Der ältere ASM1142 mit einer PCIe-Gen3-Bahn schafft nur die Hälfte. Er wird in einem 90-nm-Verfahren beim Auftragsfertiger TSMC hergestellt, der ASM2142 und der ASM3142 hingegen mit 55-nm-Technik.

Firmware und LDOs machen den Unterschied

Verglichen mit dem ASM2142 soll der ASM3142 nur halb so viel Energie benötigen. Asmedia zufolge ist dafür eine Kombination aus verbesserten LDOs und einigen Firmware-Änderungen verantwortlich. Allerdings ist der neue ASM3142 nicht durchweg drastisch sparsamer, wie üblich kommt es darauf an, in welchem Leistungszustand er sich gerade befindet und wie viele angeschlossene Geräte welche Datenrate erfordern.

Im Gespräch konnte sich Asmedia einen Seitenhieb nicht verkneifen: Man sei zu Beginn der einzige Anbieter von USB-3.1-Gen2-Controllern gewesen und Intel hätte bis heute noch keine Chipsätze mit integrierter USB-3.1-Gen2-Funktion veröffentlicht. Das können derzeit nur die Thunderbolt-3-Controller, die wie der ASM3142 zusätzlich auf der Platine verlötet werden müssen.

AMD hat mit dem X370 und den kleineren Varianten bereits Chipsätze mit USB 3.1 Gen2, die wurden aber von Asmedia entwickelt.


eye home zur Startseite
Arsenal 01. Jun 2017

Ersetzt man die LDOs jetzt noch durch kleine PoL-Schaltregler spart man gleich nochmal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  3. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  4. Jetter AG, Ludwigsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  2. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  3. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  4. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13

  5. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    xxsblack | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel