Abo
  • Services:
Anzeige
Game of Thrones
Game of Thrones (Bild: HBO)

Ascent: Spiel um Game of Thrones auf Facebook

Game of Thrones
Game of Thrones (Bild: HBO)

Der US-Serienerfolg Game of Thrones bekommt einen dritten Spieleableger: Das Entwicklerstudio Disruptor Beam arbeitet unter dem Titel Ascent an einem Socialgame, das Story mit Strategie verbinden soll - zur Freude von Fantasyautor George R.R. Martin.

Er hat zwar keinen Account auf Facebook, aber ein Blog. Und darin verkündet der Schriftsteller George R.R. Martin, dass es ein weiteres Spiel rund um seine Fantasyserie Game of Thrones geben wird - auf Facebook. Unter Bezug auf das nicht genannte Farmville schreibt Martin, dass in Socialgames doch mehr möglich sein müsste, als Rüben zu züchten und Hühner zu füttern. Etwa "Intrigen zu spinnen, Morde und Hochzeiten, sowie der Kampf um die Macht".

Anzeige

Für die Entwicklung des Socialgames, das den Untertitel Ascent trägt, ist das Entwicklerstudio Disruptor Beam aus Boston zuständig. Es verspricht ein Programm, das eine spannende Handlung erzählt und für die Machtkämpfe und sonstige Streitereien auf Strategie setzt. Spieler treten als Adlige für eines der hohen Häuser an, managen ihre Ländereien und absolvieren Quests. Ein Starttermin liegt noch nicht vor.

In den USA ist ein vom französischen Entwicklerstudio Cyanide produziertes Konsolen- und PC-Spiel zu Game of Thrones seit wenigen Tagen erhältlich. Das Programm, das bei Tests recht mäßig abgeschnitten hat, soll Anfang Juni 2012 in Deutschland auf den Markt kommen. Außerdem arbeitet Bigpoint auf Basis der Unity-3D-Engine an einem Browsergame.

In den USA sind derzeit fast alle Folgen der zweiten Staffel von Game of Thrones über den TV-Kanal HBO gesendet worden. In Deutschland steht die Ausstrahlung über den neuen Pay-TV-Anbieter Sky Atlantic ab dem 24. Mai 2012 unmittelbar bevor. Wann es die Staffel im Free-TV oder als legalen Download etwa in iTunes gibt, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
tunnelblick 23. Mai 2012

uff... wenn man dann noch bedenkt, dass ein band in englisch 2 in D werden, braucht man...

wirry 23. Mai 2012

...interessant, dass das derart betont ist :-)

HolyPetrus 23. Mai 2012

Da gebe ich dir Recht. Für mich sind da zwei Hinderungsgründe, neu erscheinende Serien im...

grenzreiter 23. Mai 2012

Ich bin Fan der Serie, aber verachte die Social Games aufgrund sinnlosem und nervigem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continum AG, Freiburg
  2. KLEEMANN GmbH, Göppingen
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  4. Abbott GmbH & Co. KG, Wiesbaden-Delkenheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-5%) 47,49€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    Danijoo | 02:31

  2. Re: So ein Müll

    freebyte | 02:16

  3. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    MonMonthma | 02:12

  4. Re: Samsung?

    AFUFO | 02:11

  5. Re: Und trotzdem irgendwie (fast) nur noch Schrott...

    Yash | 02:03


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel