Ascending Technology: Intel übernimmt deutsche Drohnenfirma mit Ausweichtechnik

Intel hat die deutsche Drohnenfirma Ascending Technology übernommen, die Intels Kamera Real Sense nutzt, um automatisch Hindernissen beim Fliegen auszuweichen. Autonom fliegende Drohnen sind der Schlüssel für ihren kommerziellen Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel kauft Ascending Technology.
Intel kauft Ascending Technology. (Bild: Intel)

Sollen in Zukunft Drohnen Pakete ausliefern und Überwachungsaufgaben wahrnehmen? Dann wird eines der wichtigsten Ziele sein, dass diese untereinander und mit der Umgebung nicht kollidieren. Dieses Know-how hat sich nun Chiphersteller Intel gesichert und Ascending Technology aus Krailling bei München übernommen.

Stellenmarkt
  1. Help Desk Techniker*in (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Parking Solutions Germany GmbH, Mönchengladbach
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration
    Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München
Detailsuche

Die selbstgebaute Drohne Asctec Firefly des Unternehmens nutzt Intels Kamera Real Sense sowie eine Software von Ascending Technology, um Hindernissen selbstständig auszuweichen und so Kollisionen zu vermeiden.

Intel hatte schon zuvor mit Ascending Technology zusammengearbeitet und in das Unternehmen investiert. Nun wird es vollständig übernommen. Intel will seine Real-Sense-Technik mit dem Know-how weiter ausbauen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Chiphersteller erwarten hinter Drohnen offenbar ein großes Geschäft. Qualcomm will beispielsweise eine spezielle Version seines Snapdragon-SoC für Drohnen entwickeln.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Snapdragon Flight basiert auf dem Snapdragon 801 und kann Videos in 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) bei 30 fps aufzeichnen und einen 720p-Stream generieren, der dann an den Piloten übermittelt wird. Zudem verfügt das SoC über WLAN-n, Bluetooth 4.0 und GPS, Höhenmesser und Lagesensoren. Zudem kann es Kamerabilder auswerten.

Die Auswertung der Umgebung ist nicht nur für den Drohnenflug, sondern auch bei autonom fahrenden Autos interessant - und dürfte lukrativer sein als Quadcoptern Ausweichmanöver beizubringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Breko: Einfacher geht Förderung des Glasfaserausbaus nicht
    Breko
    Einfacher geht Förderung des Glasfaserausbaus nicht

    Die Förderung des FTTH-Ausbaus kann laut Breko nicht einfacher werden. Und sie funktioniert schlecht.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /