Abo
  • IT-Karriere:

Ascend P1: Huawei bringt 7,7 mm dünnes Android-Smartphone doch noch

Später als angekündigt bringt Huawei das Android-Smartphone Ascend P1 doch noch in Deutschland auf den Markt. Das Ascend P1 steckt in einem 7,7 mm dünnen Gehäuse. Das noch dünnere Ascend P1 S wird Huawei aus Kostengründen doch nicht anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ascend P1
Ascend P1 (Bild: Huawei)

Das im Januar 2012 vorgestellte Ascend P1 wollte Huawei eigentlich schon seit drei Monaten auf dem Markt haben, wird es aber erst in diesem Monat anbieten. Die Verzögerung wurde mit Anforderungen von Netzbetreibern und dem Einbau eines stärkeren Akkus begründet.

  • Huawei Ascend P1
  • Huawei Ascend P1
  • Huawei Ascend P1
  • Huawei Ascend P1
  • Huawei Ascend P1
  • Huawei Ascend P1
  • Huawei Ascend P1
  • Huawei Ascend P1
  • Huawei Ascend P1
  • Huawei Ascend P1
Huawei Ascend P1
Inhalt:
  1. Ascend P1: Huawei bringt 7,7 mm dünnes Android-Smartphone doch noch
  2. Ascend P1 von deutschem Designer entwickelt

Anfang des Jahres hatte Huawei das Ascend P1 S ebenfalls für April 2012 vorgestellt, das in einem 6,68 mm dünnen Gehäuse steckt und damit dünner als das Ascend P1 ist. Allerdings wurde dann im April 2012 bekannt, dass das Ascend P1 S nicht erscheinen wird, weil das Mobiltelefon zu teuer werden würde. Noch im März 2012 ging Huawei davon aus, dass das Ascend P1 S erscheinen wird.

Erst im März 2012 wurde bekannt, dass das im Februar 2012 auf dem Mobile World Congress vorgestellte Ascend D1 gar nicht in Deutschland erscheinen wird.

Ascend D Quad kommt später

Zudem musste Huawei die Markteinführung des Ascend D Quad auf das dritte Quartal 2012 verschieben. Grund sollen Probleme mit dem von Huawei entwickelten Quad-Core-Prozessor sein. Eigentlich sollte das Ascend D Quad spätestens Ende Juni 2012 erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. EDAG Engineering GmbH, Dortmund

Das Ascend P1 steckt in einem 129 x 64,8 x 7,69 mm dünnen Gehäuse und zählt damit zu den dünnsten Smartphones am Markt. Zum Vergleich: Apples iPhone 4S ist 9,3 mm und Samsungs Galaxy S3 8,6 mm dick. Das Ascend P1 wiegt 110 Gramm und ist damit etwas leichter als das Apple- und das Samsung-Smartphone.

Ascend P1 von deutschem Designer entwickelt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Smartphones, TVs, Digitalkameras & Tablets reduziert)
  2. 139,99€ (Bestpreis - nach Abzug 20€-Coupon)
  3. 749,00€
  4. 199,00€

Anonymer Nutzer 08. Jul 2012

auch darum geht es doch nicht, bzw. nicht so.

Desertdelphin 08. Jul 2012

Selbst wenn es von China unterstütz wird. Na und? Kaufst du auch keine subventionierte...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /