Abo
  • Services:
Anzeige
Ascend G7
Ascend G7 (Bild: Huawei)

Ascend G7: Huawei-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Huawei hat das Ascend G7 vorgestellt. Das Smartphone mit 5,5-Zoll-Display hat eine 13-Megapixel-Kamera und läuft mit Android 4.4. In Kürze soll es auf den Markt kommen.

Anzeige

Mit dem Ascend G7 erweitert Huawei das Sortiment an gut ausgestatteten Mittelklasse-Smartphones. Das Ascend G7 hat einen 5,5 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, das ergibt eine vergleichsweise geringe Pixeldichte von 267 ppi. Der Abstand zwischen Display und Gehäuserand wurde extra gering gehalten, um trotz des großen Displays ein kompaktes Gehäuse zu bekommen.

Im Smartphone steckt Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 410 mit 64-Bit-Technik und einer Taktrate von 1,2 GHz. Das Smartphone hat 2 GByte Arbeitsspeicher, 16 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten. Diese werden allerdings nur mit bis zu 32 GByte unterstützt. Ob App2SD unterstützt wird, ist nicht bekannt.

13-Megapixel-Kamera mit 28-mm-Objektiv

Die eingebaute 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht hat ein 28-mm-Weitwinkel-Objektiv und soll anständige Bilder und Videos liefern. Auf der Displayseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera, die neben Videotelefonaten auch gut für Selbstportraits geeignet sein soll.

  • Ascend G7 (Bild: Huawei)
  • Ascend G7 (Bild: Huawei)
  • Ascend G7 (Bild: Huawei)
  • Ascend G7 (Bild: Huawei)
  • Ascend G7 (Bild: Huawei)
  • Ascend G7 (Bild: Huawei)
  • Ascend G7 (Bild: Huawei)
  • Ascend G7 (Bild: Huawei)
  • Ascend G7 (Bild: Huawei)
Ascend G7 (Bild: Huawei)

Das LTE-Smartphone unterstützt wie gewohnt UMTS sowie GSM und ist mit Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n ausgerüstet. Zudem gibt es Bluetooth 4.0, einen GPS-Empfänger, aber kein NFC. Auf dem Smartphone läuft Android 4.4 alias Kitkat mit Huaweis eigener Emotion-Oberfläche in der Version 3.0.

Smartphone mit Unibody-Gehäuse

Das Unibody-Gehäuse des Smartphones misst 153,5 x 77,3 x 7,6 mm und wiegt 165 Gramm. Der nicht wechselbare 3.000-mAh-Akku soll ausreichen, um das Smartphone etwas länger als einen Tag zu verwenden. Bis zu 9 Stunden kann damit im Internet gesurft werden, oder der Nutzer kann maximal 8 Stunden lang Filme schauen. Beim Spielen muss der Akku bereits nach 6 Stunden geladen werden. Unter welchen Bedingungen die genannten Werte erreicht werden, ist nicht bekannt.

Huawei will das Ascend G7 in den Farben Schwarz und Weiß im Oktober 2014 für 300 Euro auf den deutschen Markt bringen.


eye home zur Startseite
jbrake 09. Sep 2014

Sag' ich doch ... ;-)

expat 09. Sep 2014

Ich finde das Handy grundsolide, aber jedes Auslaufmodell der ehemaligen Top-Reihen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Bertrandt Ing.-Büro GmbH, Köln
  3. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)
  3. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  2. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  3. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  4. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  5. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  6. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  7. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  8. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  9. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig

  10. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Schöne Wanzen sind das, prima auch zum...

    Andi K. | 12:23

  2. Re: Großartiger Guardian-Artikel und...

    Muhaha | 12:22

  3. nicht krümelnde Brötchen liebe ich...

    meinoriginaluse... | 12:21

  4. Re: 850 Fachverfahren

    gadthrawn | 12:21

  5. Re: Grundeinkommen

    chithanh | 12:19


  1. 12:35

  2. 12:00

  3. 11:47

  4. 11:25

  5. 10:56

  6. 10:40

  7. 10:28

  8. 10:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel