• IT-Karriere:
  • Services:

Asahi Linux: Initaler M1-Support landet im Linux-Kernel

Rechner mit Apples M1-CPU können bald stabil mit Linux genutzt werden. Das Projekt hat dafür einen wichtigen Schritt umgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der initiale M1-Support ist im Linux-Kernel eingepflegt.
Der initiale M1-Support ist im Linux-Kernel eingepflegt. (Bild: Nick, flickr.com/CC-BY 2.0)

Der erste Support-Code für Apples ARM-CPU M1 ist in den SoC-Zweig des Linux-Kernel eingepflegt worden. Damit könnte die initiale Unterstützung für das sogenannte Apple Silicon bereits mit Linux-Kernel-Version 5.13 erscheinen. Das berichtet das für den Port und den Großteil der Upstream-Arbeiten zuständige Asahi-Linux-Projekt auf Twitter.

Stellenmarkt
  1. Bandstahl Schulte & Co. GmbH, Hagen
  2. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Bereits zur Veröffentlichung der ersten Patches vor rund zwei Monaten plante das Team mit einer Veröffentlichung in Linux 5.13. Nach der Ankündigung Ende vergangenen Jahres haben die Arbeiten an dem Port durch das Asahi-Projekt zu Beginn des Jahres 2021 begonnen.

Der eingepflegte Code umfasst bisher lediglich die Unterstützung für eine serielle Konsole sowie für die Nutzung des Framebuffers. Andere Treiber fehlen laut Asahi Linux noch. Begründet wird dies mit der selbst gewählten Upstream-First-Richtlinie, die als ungewöhnlich für die sonst üblichen Linux-Portierungen auf neue SoCs beschrieben wird.

Konkret bedeutet dies, dass Hauptentwickler Hector Martin zusammen mit seinen Mitstreitern den Code der Portierung nicht erst in einem eigenen Fork vollendet. Vielmehr sollen die Arbeiten möglichst früh in den Hauptzweig des Linux-Kernel integriert werden. Das verbessert die Code-Qualität und reduziert die gesamte notwendige Arbeit, da sich die einzelnen Teile von Anfang an einfacher in der Hauptzweig integrieren lassen.

Golem Akademie
  1. Masterclass: Data Science mit Pandas & Python
    9./10. September 2021, online
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Der nun aufgenommene Code war laut Asahi Linux relativ umfangreich und wird als "Pipeline-Blocker" beschrieben. Künftige Arbeiten ließen sich aber deutlich einfacher in kleinere Bestandteile aufteilen und parallel zueinander in den Hauptzweig eingepflegn, so dass die Entwicklung künftig schneller gehen könnte. Hauptentwickler Martin beschreibt den nun vollzogenen Schritt als den wohl schwierigsten der gesamten Entwicklung, abgesehen vom Reverse-Engineering der GPU.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 16,99€
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

Steffo 11. Apr 2021 / Themenstart

Linus hat selbst Interesse an dem Chip gezeigt.

limasign 09. Apr 2021 / Themenstart

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /