Asahi Linux: Apple ignoriert Cache für schnellere NVMe

Die NVMe-SSDs in Apples M1-Macbooks sind extrem schnell. Dafür verzichte MacOS aber auf Datenintegrität, schreibt ein Linux-Entwickler.

Artikel veröffentlicht am ,
Asahi Linux muss für den NVMe-Treiber auf Macs einige ungewöhnliche Änderungen vornehmen.
Asahi Linux muss für den NVMe-Treiber auf Macs einige ungewöhnliche Änderungen vornehmen. (Bild: Asahi Linux/CC-BY-SA 4.0)

Der Entwickler Hector Martin arbeitet mit Asahi Linux an einem Port des freien Betriebssystems auf Apples eigenen ARM-CPUs alias Apple Silicon und hat beim Erstellen des NVMe-Treibers eine überraschende Eigenschaft der Apple-Implementierung entdeckt: "Es stellt sich heraus, dass die selbst erstellten NVMe-Laufwerke von Apple erstaunlich schnell sind - sofern die Datenintegrität egal ist." Das schreibt Martin auf Twitter.

Stellenmarkt
  1. SAP Key-User SD (m/w/d) - Mitarbeiter Customer Service
    Wörwag Pharma GmbH & Co. KG, Böblingen
  2. Software Entwickler (m/w/d) Modul Control
    SUSS MicroTec Solutions GmbH und Co. KG, Sternenfels
Detailsuche

Werde hingegen Wert auf die Datenintegrität gelegt, bewege sich die Geschwindigkeit der NVMe-SSDs eher im Bereich alter HDD-Festplatten, erklärt Martin. Weiter heißt es: "Seit einer Weile haben wir festgestellt, dass die zufällige Schreibleistung mit Fsync (Datenintegrität) unter Asahi Linux (und auch unter Linux auf T2-Macs) schrecklich war."

Wie Martin schreibt, liege das an einer unterschiedlichen Fsync-Implementierung von MacOS und Linux. Während der Linux-Befehl dafür sorgt, dass sowohl die Daten der eigentlichen Schreibbefehle wie auch des Caches auf dem Festspeicher landen, unterlässt MacOS Letzteres offenbar. So betrüge MacOS auch in Benchmarks für Dateioperationen, schreibt Martin.

Sehr langsame NVMe

Darüber hinaus gibt es unter MacOS aber auch einen Befehl, um den Cache regelmäßig auf den Speicher zu schreiben. Wird dies jedoch genutzt, fällt laut Martin die Leistung von 40.000 IOPS auf nur noch 46 IOPS, das ist langsamer als Sata-SSDs und im Bereich von HDDs.

Samsung 980 PRO 1 TB PCIe 4.0 (bis zu 7.000 MB/s) NVMe M.2 (2280) Internes Solid State Drive (SSD) (MZ-V8P1T0BW)
Golem Karrierewelt
  1. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Kommt es zu einem Systemabsturz oder Stromverlust, kann das Nicht-Schreiben des Caches letztlich aber zu Datenverlust führen. Laptops haben dem Entwickler zufolge zwar genügend Softwaremechanismen und einen Akku, um das zu verhindern. Auf einem Mac Mini konnte Martin so jedoch Datenverluste reproduzieren.

Auf seinem Linux-Entwicklungssystem habe sich der Unterschied auch in extrem langsamen Operationen etwa bei der Paketverwaltung gezeigt. Derzeit plant Martin einfach, den Vorgang um den unter Linux maximal möglichen Zeitraum von 1 Sekunde zu verzögern, damit der Geschwindigkeitsverlust einerseits nicht zu hoch ist, andererseits sich möglicher Datenverlust eben auch nur auf 1 Sekunde bezieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NeuerManuel 18. Feb 2022

Ich verteidige nicht Apple. Im Gegenteil. Aber ich setzte das Problem in Relation. Es...

Katsuragi 18. Feb 2022

umm, hier ging es speziell um sync-writes, und die behält Linux natürlich nicht ewig im...

NeuerManuel 18. Feb 2022

Der ganze Artikel und auch der ganze Twitter feed wurde vom Ersteller selbst ziemlich gut...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /