Abo
  • Services:
Anzeige
Arubas neue 320er-APs unterstützen 802.11ac Wave 2.
Arubas neue 320er-APs unterstützen 802.11ac Wave 2. (Bild: Aruba Networks)

Aruba Networks: 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons

Arubas neue 320er-APs unterstützen 802.11ac Wave 2.
Arubas neue 320er-APs unterstützen 802.11ac Wave 2. (Bild: Aruba Networks)

Arubas WLAN-Access-Points der zweiten Welle des 802.11ac-Standards bekommen Bluetooth Beacons. Diese per Bluetooth Smart funkenden kleinen Ergänzungen sollen damit die Wartung batteriebetriebener Beacons in der Nähe der Access Points vereinfachen.

Anzeige

Aruba Networks hat seine ersten Access Points angekündigt, die den 802.11ac-Standard in seiner zweiten Auslieferungswelle (Wave 2) unterstützen. Die Wave-2-APs gehören zur 320er-Serie und bieten Maximalgeschwindigkeiten von bis zu 1,733 GBit/s. Ermöglicht wird das mit vier Streams und einer Kanalbandbreite von 80 MHz. 160 MHz, ebenfalls Teil des Wave-2-Standards, wird nicht unterstützt. Im 2,4-GHz-Betrieb gibt Aruba eine Bandbreite von 800 MBit/s an, was allerdings Endgeräte nicht können. Allerdings geben auch andere Hersteller, wie etwa Ruckus Wireless mit seinen neuen Access Points, im unteren Band mittlerweile 800 MBit/s als Bruttodatenrate an. Die höhere Datenrate ergibt sich vermutlich aus der besseren Modulation mit 256-QAM. Aus dem Datenblatt ist das jedoch nur bei Ruckus Wireless zu entnehmen. Bereits 450 MBit/s per 802.11n (64-QAM, 40 MHz, 3x3) ist recht selten zu finden.

Im ac-Betrieb schaffen die Access Points die maximale Datenrate nur im Single User MIMO. Per MU-MIMO, eine Neuerung des Wave-2-Standards, werden maximal 1,3 GBit/s übertragen, verteilbar auf maximal drei unterschiedliche Clients gleichzeitig im Downstream.

Die Energieversorgung kann nicht nur ein Netzteil übernehmen, auch 802.3af und 802.3at werden unterstützt. Wer allerdings mit af-Equipment arbeitet, muss mit eingeschränktem Funktionsumfang der Access Points rechnen. Die Leistungsaufnahme liegt nämlich eigentlich bei rund 20 Watt. Per 802.3af kann der Access Point aber nur etwa 13 Watt netto aus der Ethernet-Leitung beziehen.

Eine Zusatzfunktion bietet die Integration von Bluetooth Beacons. Damit will Aruba die Konfiguration umliegender batteriebetriebener Beacons über den Access Point vereinfachen. Da es sich um Beacons handelt, setzt Aruba auf Bluetooth Low Energy alias Bluetooth Smart, einen optionalen Teil der Bluetooth-Spezifikation. Auch Ruckus Wireless bietet diese Funktion. Ruckus verbaut das Bluetooth Radio allerdings mit einem USB-Stick, der in den AP Z710 gesteckt wird.

Weitere Informationen finden sich im ausführlichen Datenblatt.

Die neuen 320er-Access-Points sollen im Laufe des dritten Quartals 2015 auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. BWI GmbH, Bonn oder München
  4. ServiceXpert GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Rocketlab

    Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland

  2. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  3. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  4. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  5. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  6. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  7. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  8. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  9. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  10. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  2. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz
  3. Verbraucherschutz Bundeskartellamt checkt Vergleichsportale

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Re: 20 Jahre zu spät...

    Gurumeditation87 | 07:31

  2. Re: Art 38 GG Abs. 1 gilt also nicht für...

    Icestorm | 07:28

  3. Re: von wegen 100% Löschquote :-( - Google...

    bark | 07:10

  4. Re: beBPo?

    Apfelbrot | 06:17

  5. Re: schön die datenblätter zitiert

    ms (Golem.de) | 06:06


  1. 07:40

  2. 16:59

  3. 14:13

  4. 13:15

  5. 12:31

  6. 14:35

  7. 14:00

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel