Abo
  • Services:

Artisto: Prisma-App für Videos erschienen

Mit Artisto können kurze Videos im Prisma-Stil gedreht werden. Wie die Bildbearbeitungs-App Prisma legt Artisto Malfilter über die Aufnahmen, die dann wie ein Gemälde aussehen. Die Effektfilter werden auch bei Artisto auf einem externen Server erzeugt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artisto-App verwandelt Videos in animierte Gemälde.
Artisto-App verwandelt Videos in animierte Gemälde. (Bild: Andreas Donath)

Mit Artisto können Nutzer kurze Videos in kleine Kunstwerke im Stil von Prisma verwandeln. Dafür stehen verschiedene Filter zur Verfügung, die an Mal- und Zeichenstile angelehnt sind. Die App ist kostenlos für iOS und Android erschienen. Derzeit lassen sich 14 Filter einsetzen, die je nach Ausgangsmaterial zu beeindruckenden Ergebnissen führen. Allerdings macht sich bei einigen Filtern durchaus ein Kantenflimmern bemerkbar, das störend wird. Das geschieht vor allem bei hohen Kontrastunterschieden beispielsweise an Kanten von Gebäuden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main

Die Aufnahme erfolgt direkt aus der App heraus, die für Smartphones und nicht für Tablets optimiert wurde. Die Videoaufnahme ist auf zehn Sekunden Länge beschränkt. Die App arbeitet schnell: Schon nach wenigen Sekunden spielt der Clip in einer Endlosschleife ab und lässt sich weiterleiten oder lokal abspeichern. Die Videos werden mit einer kleinen Einblendung des Herstellerlogos im Bild versehen.

  • Artisto (Bild: Artisto)
  • Artisto (Bild: Artisto)
  • Artisto (Bild: Artisto)
  • Artisto (Bild: Artisto)
Artisto (Bild: Artisto)

Wie bei Prisma wird bei Artisto die Rechenarbeit nicht vom Smartphone oder Tablet erledigt. Die Anwendung schickt das Bildmaterial an Server des Betreibers, in diesem Fall nach Großbritannien. In der Datenschutzerklärung räumt der Hersteller ein, dass er sich das Recht vorbehalte, Daten und Nutzungsverhalten des Anwenders auszuwerten.

Die Artisto-App für iOS ist knapp 8 MByte groß und kann über den iTunes App Store bezogen werden. Die Android-Ausgabe von Artisto gibt es bei Google Play.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

thecrew 08. Aug 2016

Ich will damit nur ausdrücken , dass für sowas nicht unbedingt ein "neuronales" Netzwerk...

thecrew 08. Aug 2016

Ist natürlich persönlicher Geschmack. Aber man sieht doch eindeutig, dass es auch nur ein...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /