Artifact im Test: Zusammengewürfelt und potenziell teuer

Groschengrab statt Gordon Freeman - Zufall und Geld in der Hand entscheiden im Sammelkartenspiel Artifact, der ersten Neuentwicklung von Valve seit langem, über Sieg und Niederlage.

Ein Test von veröffentlicht am
Dota-Held Zeus in Artifact
Dota-Held Zeus in Artifact (Bild: Golem.de (Foto: Michael Wieczorek))

Valve greift Spielern mit Artifact primär einmal tief in die Brieftasche. Im zweiten Schritt liefern sie auch ein gutes Sammelkartenspiel, das aber nur bei absoluten Fans der Dota-Lizenz Begeisterung auslöst. Sie werden die vielen Anspielungen auf die Fehden der Fantasy-Helden untereinander zu schätzen wissen und sich mit Freude an den schön gestalteten Artworks auf den Spielkarten ergötzen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


Framework: Cross-Plattform mit Tauri
Framework: Cross-Plattform mit Tauri

Tauri ist ein besonders flexibles Framework, um Anwendungen auf verschiedene Plattformen zu bringen. Wir erklären, was es kann, schauen unter die Haube und implementieren auch gleich eine erste Anwendung.
Von Fabian Deitelhoff


    •  /