Artemis I: Start der Mega-Mondrakete verschiebt sich

Die SLS-Mondrakete der Nasa wird wieder in die Fertigungshalle gefahren. Artemis I startet erst Ende Juni, eher im Juli oder August zum Mond.

Artikel veröffentlicht am , Patrick Klapetz
Die SLS-Mondrakete befindet sich an der Launchplattform 39B des Kennedy Space Centers.
Die SLS-Mondrakete befindet sich an der Launchplattform 39B des Kennedy Space Centers. (Bild: Nasa)

Der Start der Artemis-I-Mission wird erneut verschoben. Das teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Ostermontag (18. April) um 21 Uhr (MESZ) in einer Telefonpressekonferenz zum Statusupdate der Artemis-I-Mission mit. Während der feuchten Generalprobe (Wet Dress Rehearsal, kurz: WDR) wurde ein Wasserstoffleck im Heckwartungsschacht des Launchkomplexes entdeckt. Mitarbeiter der Nasa hatten versucht, das Leck zu beheben noch während das Space Launch System (SLS), die Mega-Mondrakete, vor Ort war.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (w/m/d) für die Medizininformatik
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. IT-Administrator (m/w/d) im Team Client-Management
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg
Detailsuche

Die Nasa entschied jedoch nun, die Rakete zurück zur Fertigungshalle VAB (Vehicle Assembly Building) zu fahren. Anschließend sollen die nötigen Reparaturarbeiten durchgeführt werden. Der WDR wurde somit frühzeitig abgebrochen. Der stellvertretende Nasa-Administrator für die Entwicklung gemeinsamer Explorationssysteme, Tom Whitmeyer, betonte jedoch, dass sich die Mega-Mondrakete sehr gut mache und die bisherigen Probleme nicht von der Rakete verursacht worden seien.

Mondmission verschiebt sich

Während der Pressekonferenz wurde klar, dass sich die bevorstehende Mondmission erneut verschiebt. Das nächste Zeitfenster für Artemis I öffnet sich am 29. Juni und wird sich am 12. Juli wieder schließen. Ein zweites Launchfenster soll sich am 26. Juli öffnen und am 9. August wieder schließen.

Während dieser Zeit können die SLS-Rakete und das Orion-Raumschiff jeweils an zwei Stunden pro Tag in den Orbit transportiert werden. Wenn dies glückt, soll das Raumschiff nach der Abtrennung der Raketenstufe eine fast komplette Umrundung der Erde durchführen, bevor es in den Trans-Lunar-Orbit übergehen soll. Zu diesem Zeitpunkt wird das Raumschiff von der kryogenen Zwischenstufe ICPS (Interim Cryogenic Propulsion Stage) angetrieben.

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Diese soll sich bereits früh von dem European Service Module (ESM) der europäischen Raumfahrtbehörde Esa und dem Orion-Raumschiff abtrennen. Anschließend soll das ESM das Raumschiff zum Mond und wieder zurück zur Erde bringen. Bei Artemis I handelt es sich um eine erste unbemannte Umrundung des Erdtrabanten. Artemis II soll ähnlich ablaufen, nur mit Besatzung, und bei Artemis III sollen sogar Menschen auf der Mondoberfläche landen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cryptomator
Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt

Werkzeugkasten Noch liegen die Daten bei Dropbox, Onedrive oder in der Nextcloud unverschlüsselt - doch mit dem Open-Source-Tool Cryptomator lässt sich das leicht ändern.
Von Moritz Tremmel

Cryptomator: Endlich ist unsere Cloud Ende-zu-Ende-verschlüsselt
Artikel
  1. Jetracer: Liegestuhl fliegt mit 250 km/h
    Jetracer
    Liegestuhl fliegt mit 250 km/h

    Der Jetracer ist eine Art fliegender Stuhl mit mehreren Turbinen, die für den Vortrieb sorgen. Der Einsitzer soll 250 km/h erreichen.

  2. Hase Bikes Lepus E: E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten
    Hase Bikes Lepus E
    E-Liegerad mit Anfahrhilfe ohne zu Treten

    Das Elektro-Liegerad Lepus E von Hase Bikes verfügt über eine am Lenker einschaltbare Anfahrhilfe. Bis 6 km/h muss nicht getreten werden.

  3. Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

    Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /