Abo
  • Services:

Art PC Pulse Premium Desktop: Auch Samsung hat einen Lautsprecher-Zylinder-Rechner

Ein tonnenförmiger Komplett-PC, der muss doch ... von Samsung sein: Der Art PC Pulse Premium Desktop nutzt einen Lautsprecher als Deckel, innen steckt AMD-Polaris- und Intel-Skylake-Technik.

Artikel veröffentlicht am ,
Art PC Pulse Premium Desktop
Art PC Pulse Premium Desktop (Bild: Samsung)

Bei Amazon sind zwei Varianten eines neuen Samsung-Systems vorbestellbar: Der etwas kryptisch benannte Art PC Pulse Premium Desktop wird für 1.200 US-Dollar und für 1.600 US-Dollar gelistet, eine offizielle Ankündigung seitens Samsung steht noch aus. Ähnlich wie bei Apples Mac Pro, HPs Pavilion Wave oder MSIs Vortex nutzt auch Samsung einen vertikalen Aufbau, konkret ein zylindrisches Gehäuse mit hochkant stehender Hardware.

Stellenmarkt
  1. Galeria Kaufhof GmbH, Köln
  2. Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg

Zwar gibt es bei Amazon keine Renderings des Innenlebens, dafür aber eine Auflistung der verbauten Komponenten: Im 31 x 14 x 14 cm großen Gehäuse stecken gesockelte Prozessoren und Grafikkarten, konkret ein Core i5/i7 mit Skylake-Architektur (vermutlich 65-Watt-Chips) und eine Radeon RX 460 mit 2 GByte Videospeicher. In der günstigeren Variante verbaut Samsung 8 GByte DDR4-Arbeitsspeicher und eine 256 GByte große NVMe-SSD, im teureren Modell doppelt so viel RAM und zusätzlich eine 1-TByte-Festplatte.

  • Art PC Pulse Premium Desktop, Front (Bild: Samsung)
  • Art PC Pulse Premium Desktop, Rückseite (Bild: Samsung)
  • Art PC Pulse Premium Desktop, Deckel (Bild: Samsung)
Art PC Pulse Premium Desktop, Front (Bild: Samsung)

An der Front gibt es keinerlei Anschlüsse, einzig an der Rückseite: Neben dem Power-Button und einem Bluetooth-Verbindungsknopf sind auf den Renderings vier USB-3.0-Ports, ein USB-Type-C-Anschluss, HMDI-Out, Ethernet, ein SD-Kartenleser und eine Kopfhörerbuchse zu erkennen. Über dem USB-Type-C-Anschlus scheint ein kleines Displayport-Logo angebracht zu sein, was für den entsprechenden Alternate-Mode spricht, Thunderbolt 3 via USB Type C unterstützt der Art PC Pulse Premium Desktop offenbar nicht.

Die Oberseite des Rechners besteht aus einem Parabolreflektor von Harman/Kardon als Gehäusedeckel, der einen 360-Grad-Lautsprecher bilden soll. Laut Amazon wird das System ab Ende Oktober 2016 einzig in Nordamerika ausgeliefert. Ob und wann Samsungs Art PC Pulse Premium Desktop nach Deutschland kommt, bleibt zumindest bis zur offiziellen Vorstellung offen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen

david_rieger 12. Okt 2016

Es sind doch noch vier "normale" USB-Schnittstellen dran. Wo ist jetzt das unüberwindbare...

Niaxa 12. Okt 2016

Naja Geschmackssache eben. Ich finde das Design ok.

Niaxa 12. Okt 2016

Echt? Der Witz wird gerade zu jedem furz abgegeben. Mittlerweile langweilig.

NoLabel 11. Okt 2016

Durch die Größe und die Form lässt sich auf dem Ding besser grillen als auf einem Note 7 :)


Folgen Sie uns
       


Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt LG nach langer Verzögerung erstmals das transparente und flexible OLED. Auf der Veranstaltung hat LG nur eine Ecke mit einer Maschine dauerhaft gebogen. Gut zu sehen ist, dass die Gegenstände hinter dem Panel gut erkennbar, bei aktivem Display aber kaum sichtbar sind.

Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
    Datenschutz-Grundverordnung
    Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

    Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
    Von Jan Weisensee

    1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
    2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
    3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

      •  /