Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Arrows NX F-04G von Fujitsu
Das neue Arrows NX F-04G von Fujitsu (Bild: Fujitsu/NTT Docomo)

Arrows NX F-04G: Neues Fujitsu-Smartphone scannt die Iris

Das neue Arrows NX F-04G von Fujitsu
Das neue Arrows NX F-04G von Fujitsu (Bild: Fujitsu/NTT Docomo)

Entsperren mit dem Fingerabdruck ist von vorgestern: Fujitsus neues Android-Smartphone Arrows NX F-04G kann durch einen Scan der Iris entsperrt werden. Auch Passwörter können durch den Iris-Scan ersetzt werden.

Anzeige

Fujitsu hat mit dem Arrows NX F-04G ein Smartphone mit eingebauter Iris-Erkennung vorgestellt. Das Gerät wurde im Rahmen der Vorstellung des Sommer-Lineups des japanischen Netzbetreibers NTT Docomo präsentiert und dürfte weltweit das erste Smartphone sein, das diese Funktion eingebaut hat.

Um das Smartphone zu entsperren, muss der Nutzer nur auf das Display schauen. Voraussetzung ist natürlich, dass er vorher seine Iris registriert hat. Von der Funktionsweise ist die Iris-Entsperrung nichts anderes als jene mit dem Fingerabdruck.

  • Das neue Arrows NX F-04G von Fujitsu (Bild: Fujitsu/NTT Docomo)
Das neue Arrows NX F-04G von Fujitsu (Bild: Fujitsu/NTT Docomo)

Auch die Eingabe von Passwörtern kann durch den Scan der Iris ersetzt werden. Zudem können Finanztransaktionen mit dem Iris-Abbild gesichert werden. Inwieweit der Iris-Scan abgesichert ist, geht aus den technischen Daten des Arrows NX F-04G nicht hervor.

Sehr gute Hardware-Ausstattung

Die restliche Ausstattung des Smartphones liegt auf hohem Niveau. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon 810 (MSM 8994) mit acht Kernen, von denen vier eine Taktrate von 2 GHz haben, die vier restlichen takten mit 1,5 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte.

Das IPS-Display des Arrows NX F-04G ist 5,2 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Die Hauptkamera hat 21,5 Megapixel, die Frontkamera verhältnismäßig geringe 2,4 Megapixel. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android in der Version 5.0.

Das Fujitsu NX F-04G soll Ende Mai 2015 in den Handel kommen, ein Preis ist noch nicht bekannt. Dass das Smartphone auch in Deutschland verkauft werden soll, ist nicht anzunehmen. Fujitsu könnte die Iris-Erkennung aber möglicherweise an andere Hersteller lizenzieren.


eye home zur Startseite
Musician86 15. Mai 2015

Als Mitarbeiter in der Ophthalmologie stellt sich mir hierbei aber schon die Frage, wie...

George99 14. Mai 2015

Man könnte bei der Gesichtserkennung auch Fotobetrug ausschließen, in dem man dynamische...

jayjay 14. Mai 2015

Also so stellen sich die Hersteller schon die Welt vor, jeder Sitzt alleine und starrt in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  2. MicroNova AG, München/Vierkirchen
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. EBZ Gruppe, Ravensburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. 117,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Extremistische Inhalte

    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

  2. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  3. Ashes of the Singularity

    Patch beschleunigt Ryzen-Chips um 20 Prozent

  4. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  5. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  6. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  7. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  8. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  9. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1

  10. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Future Unfolding im Test Adventure allein im Wald
  2. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

Logitech UE Wonderboom im Hands on: Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt
Logitech UE Wonderboom im Hands on
Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino
  2. Mikrosystem Usound baut Mems-Lautsprecher für Kopfhörer
  3. Automute Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: 80er Filme

    Dino13 | 20:38

  2. *FACEPALM*

    _4ubi_ | 20:37

  3. Da hat aber jeman schlecht recherchiert...

    UKSheep | 20:37

  4. Re: Wenn die Musikindustrie

    Umaru | 20:36

  5. Re: Job vergeben

    User_x | 20:30


  1. 19:00

  2. 18:40

  3. 18:20

  4. 18:00

  5. 17:08

  6. 16:49

  7. 15:55

  8. 15:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel