Abo
  • Services:
Anzeige
Childpad mit Jugendschutzfilter
Childpad mit Jugendschutzfilter (Bild: Arnova)

Arnova Childpad: Archos' günstiges Android-4.0-Tablet für Kinder

Childpad mit Jugendschutzfilter
Childpad mit Jugendschutzfilter (Bild: Arnova)

Mit großen bunten Icons und einer Lizenz von Alvin und die Chipmunks gibt es unter der Marke Arnova ein 7-Zoll-Tablet mit Android für Kinder. Die Ausstattung ist spärlich, aber dafür ist auch der Preis gering. Außerdem gibt es einen kinderfreundlichen Appstore.

Über die Marke Arnova vertreibt Archos ein Childpad genanntes Android-Tablet, das speziell für Kinder geeignet sein soll. Es wird zu einem Preis von rund 110 Euro angeboten. Dementsprechend kann die Ausstattung nicht mit bekannten Tablets mithalten. Nur 4 GByte Flashspeicher sind verbaut. Für Videos und Musik ist das wenig Platz. Per MicroSDHC-Karte kann weiterer Speicher zugänglich gemacht werden. Der Arbeitsspeicher, der dem Cortex A8 (1 GHz) zur Verfügung steht, liegt bei 1 GByte.

Anzeige

Das 7-Zoll-Display arbeitet kapazitiv und hat eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Zur Qualität des Displays gibt es keine Angaben. In dem Preisbereich sind gute Displays aber kaum verbaubar.

  • Arnova Childpad
  • Arnova Childpad
Arnova Childpad

Da das Tablet für Kinder gedacht ist, wird entsprechende Software installiert. So ist auf dem Tablet bereits die Anwendung Mobile Parental Filter vorinstalliert. Allerdings gilt die Lizenz nur für sechs Monate und muss dann verlängert werden. Für das Tablet gibt es einen eigenen Appstore (Appslib), der den Zugriff auf kinderfreundliche Inhalte beschränkt.

Die weitere Ausstattung beinhaltet Single-Band-WLAN (802.11b/g/n) und eine Kamera. Bluetooth fehlt dem Childpad.

Das Gewicht wird mit 380 Gramm angegeben. Die Akkulaufzeit wird im Videobetrieb mit 5,5 Stunden angegeben. Im reinen Musikbetrieb soll sich diese auf 16 Stunden erhöhen. Das Tablet wird mit einem USB-Netzteil aufgeladen.

Archos hat die Billigmarke Arnova Anfang 2011 vorgestellt. Dort versucht die Firma, vor allem im günstigen Bereich Tablets zu positionieren, die technisch nicht mit den Archos-Tablets mithalten können. So kostet das Childpad im Handel bereits jetzt etwas unter 100 Euro.


eye home zur Startseite
Endwickler 22. Jun 2012

Ich habe eines der ersten Tabs und der Aufsteller an der Rückseite ist unter aller Sau...

delaytime0 22. Jun 2012

Leider muss Archos beim Gehäuse wirklich ein wenig nachbessern. Beim Archos 80 G9 / 101...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASS-Einrichtungssysteme GmbH, Stockheim / Oberfranken
  2. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Wilken NEUTRASOFT GmbH, Greven bei Münster/Westfalen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€
  2. 337,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  2. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  3. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  4. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  5. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  6. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  7. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  8. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  9. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  10. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Sieht ja chic aus

    der_wahre_hannes | 14:17

  2. Re: 2022...

    azeu | 14:17

  3. Re: Verdientes Ergebnis für alle Käufer

    Shoopi | 14:14

  4. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    Azzuro | 14:13

  5. I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that.

    Magroll | 14:10


  1. 12:29

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:45

  5. 11:31

  6. 10:06

  7. 09:47

  8. 09:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel