Armorlock: WD zeigt SSDs mit eigener Open-Source-Verschlüsselung

Nach offenen RISC-V-Kernen und Hardware-Security bietet Western Digital auch externe SSDs mit eigener App-Verschlüsselung an.

Artikel veröffentlicht am ,
Ver- und Entschlüsselung per Knopfdruck
Ver- und Entschlüsselung per Knopfdruck (Bild: Western Digital)

Der Festplattenhersteller Western Digital (WD) hat seine Armorlock-Plattform vorgestellt, die zusammen mit den externen G-Technology-SSDs vermarktet werden. Bei Armorlock handelt es sich um einen neuen Ansatz des Herstellers für seine verschlüsselten Datenträger, die "eine benutzerfreundliche und leistungsstarke Speicherlösung mit hoher Sicherheit" verbinden soll. Als Grundlage für die Arbeiten dienen die Anstrengungen von WD für seine eigenen RISC-V-Kerne und die damit verbundene Open-Titan-Hardware-Security. Für Armorlock hat der Hersteller auch eine eigene Verschlüsselungsbibliothek veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Data Engineer (m/f/d)
    UNICEPTA GmbH, Berlin
  2. Quality Engineer Software / Software Tester (m/w/d)
    Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen (Home-Office möglich)
Detailsuche

Dabei handelt es sich konkret um das Open-Source-Projekt Sweet B. Dieses implementiert kryptografische Routinen auf Grundlage von elliptischen Kurven, die sich vor allem auf besonders kleinen Embedded-Chips mit nur sehr geringer Leistung einsetzen lassen sollen. Der Hersteller hat die Bibliothek von dem Unternehmen Trail of Bits mit einem Audit überprüfen lassen und stellt die Ergebnisse dazu öffentlich bereit. Genutzt wird Sweet B für ein sicheres Pairing zwischen dem eigentlichen externen Datenträger und einer App auf dem Mobilgerät oder Desktop. Für die eigentlich Verschlüsselung der Daten setzt WD auf 256 Bit AES-XTS.

Der aus Sicht von Western Digital wichtigste Vorteil der neuen Armorlock-Plattform ist die einfache Nutzbarkeit der verschlüsselten externen Laufwerke. Der Hersteller schreibt dazu: "Das Gerät kann drahtlos über das Smartphone durch Gesichtserkennung, Fingerabdruck oder den PIN-Code des Handys entsperrt werden." Hinzu komme "die Möglichkeit, mehrere Laufwerke zu konfigurieren und zu verwalten". Das soll sich vor allem im kollaborativen Einsatz in verteilten Teams nutzen lassen, also für einen physischen Dateiaustausch auf verschlüsselten Datenträgern.

Die erste nun verfügbare NVMe-SSD der Serie mit der neuen Technologie fasst 2 TByte Daten und lässt sich über einen USB-C-3.2-Gen2-Port mit 1 GByte/s anschließen. Das-Gehäuse soll nach IP67 staub- und wassergeschützt sein. Die externe SSD soll rund 600 US-Dollar kosten und die App steht derzeit für iOS und MacOS bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Justizminister: Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden
    Justizminister
    Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden

    Im Online-Handelsregister lassen sich persönliche Daten wie Ausweiskopien oder Unterschriften einfach abrufen. Justizminister Marco Buschmann will das ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /