ARM-Version: Video zeigt Windows-Virtualisierung auf M1-Macs

Die Virtualisierung von ARM Windows 10 auf einem Mac mit Apple Silicon kann mit Hilfe findiger Entwickler nun von jedem nachvollzogen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Air mit M1
Macbook Air mit M1 (Bild: Golem.de)

Auf Apple Silicon läuft bisher kein x86-Windows, doch Entwickler Alexander Graf hat bereits mittels Virtualisierung eine ARM-Version von Windows zum Laufen gebracht. Für viele Anwender waren die einzelnen Schritte dorthin aber zu kompliziert: Graf nutzte die Open-Source-Virtualisierung QEMU. Nun wurde auf dieser Basis der ACVM-Starter von Khaos Tian vorgestellt, der ebenfalls mit QEMU funktioniert, doch das Patching selbst durchführt, damit das ARM-Windows auf den neuen Macs läuft.

Stellenmarkt
  1. Software-Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Technische Informatik im Bereich mobile Arbeitsmaschinen
    Joseph Vögele AG, Ludwigshafen
  2. Windows-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Wiesbaden
Detailsuche

Wie schnell Windows auf den Macs läuft, zeigt Martin Nobel in einem Video auf Youtube, in dem er auch die Leistung des Systems auf einem Mac Mini mit M1 darstellt. Im Vergleich zum preislich dem Macbook Air ähnlichen Microsoft Surface Pro X schneidet der Rechner bei Geekbench deutlich besser ab. Im Single-Core-Test bekommt der Mac fast die doppelte Punktzahl. Im Multi-Core-Test erhält das Surface Pro X 3.113 Punkte, der Mac mit virtualisiertem Windows für ARM 4.998 Punkte.

Windows für ARM wird nicht einzeln, sondern nur in Verbindung mit Rechnern verkauft. Der Entwickler nutzte nach eigenen Angaben die Windows ARM64-Insider-Vorschau, die er über das Hypervisor.framework mit einem gepatchten QEMU virtualisierte.

Die freie Verfügbarkeit von Windows für ARM ist bisher das größte Problem bei der Virtualisierung: Apples Softwarechef Craig Federighi betonte in einem Interview mit Ars Technica, dass das Thema Windows auf M1-Macs Microsoft überlassen bleibe. "Wir haben die Kerntechnologien dafür, dass Microsoft seine ARM-Version von Windows ausführen kann, die ihrerseits x86-Anwendungen unterstützt." Noch gibt es keine offizielle Reaktion von Microsoft.

Neues Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Silber (Neustes Modell)
Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)
    18.-20. Oktober 2021, Online
  2. Masterclass: Data Science mit Pandas & Python
    9./10. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Windows für Intel-Prozessoren lässt sich auf Apple-Silicon-Macs nicht virtualisieren, weil die entsprechende Unterstützung von Microsoft fehlt. Auch eine native Installationsmöglichkeit wie beim bisherigen Boot Camp gibt es nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekannt geworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
    Mikromobilität
    Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

    Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

  3. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

hifimacianer 08. Dez 2020

Ich dachte das ARM-Windows hat selbst eine Emulationsebene um X86 Anwendungen zu starten...

wurstdings 04. Dez 2020

Wine Is Not an Emulator, sondern "einfach" die ganzen Windows-Bibliotheken nach...

hifimacianer 04. Dez 2020

Warum sollte man das tun? Der M1 im MacMini wird nicht mit mehr Spannung betrieben als...

FreiGeistler 03. Dez 2020

Nicht ohne Treiber.

ad (Golem.de) 03. Dez 2020

Nochmal laden bitte


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /