• IT-Karriere:
  • Services:

ARM statt x86: Was Apple Silicon für den PC-Markt bedeutet

Schnelle ARM-Designs aus eigener Entwicklung statt x86-Chips von Intel: Apples vertikale Integration soll bis hoch zum Mac Pro reichen.

Eine Analyse von veröffentlicht am
Apple Silicon soll schnell und effizient sein.
Apple Silicon soll schnell und effizient sein. (Bild: Apple)

Apple hat es getan: Nach fast 15 Jahren sagt Cupertino adieu und tauscht Intels x86-Prozessoren gegen selbst entwickelte ARM-Chips ein. Schon in den nächsten Monaten sollen erste Mac-Modelle mit dem sogenannten Apple Silicon erscheinen, das laut Hersteller schneller und effizienter rechnet als das, was Intel bisher liefern konnte. Dieser Schritt ist bedeutend für Apple und deren Kunden, aber auch für Intel und die restliche PC-Industrie.

Inhalt:
  1. ARM statt x86: Was Apple Silicon für den PC-Markt bedeutet
  2. Schnelle ARM-Chips sind kein Ding der Unmöglichkeit

Selbst entwickelte Systems-on-a-Chip sind nicht neu für Apple, denn solche SoCs stecken seit vielen Jahren in den iPhones und iPads und seit geraumer Zeit als T1/T2-Controller auch in den Macbooks, den iMacs, den Mac Minis und dem Mac Pro. Beginnend mit dem A6 von 2012 hatte Apple auf Basis einer ARM-Architekurlizenz eigene CPU-Kerne entworfen, die von Anfang an bis heute hinsichtlich Geschwindigkeit und Effizienz zum Besten gehören, was es im Mobile-Segment gibt.

Ab dem A8 modifizierte Apple überdies die PowerVR-Grafik von Imagination Technologies, seit dem A11 Bionic stammt die GPU komplett von Apple selbst. Parallel zum Design eigener CPU-Kerne und Grafikeinheiten erfolgte die Entwicklung weiterer wichtiger IP-Blöcke, darunter etwa eine Neural Engine für künstliche Intelligenz und ein NVMe-Controller für SSDs. Der wiederum bildete die Grundlage für die etablierten T1/T2-Chips, die unter anderem Sicherheitsfunktionen wie Verschlüsselung übernehmen.

Über die Jahre hat Apple also alles entworfen, was für ein System-on-a-Chip notwendig ist, das ein Macbook oder einen iMac antreiben kann. Auch wenn Apple betonte, dass es neue iMacs mit Intel-Chips geben wird und generell bisherige x86-basierte Systeme eine lange Software-Unterstützung erhalten sollen, will Cupertino den Wechsel zum ARM-basierten Apple Silicon zügig vorantreiben: In zwei Jahren soll der Umstieg erfolgt sein. Eigene Anwendungen hat Apple intern längst von x86 auf ARM portiert, so läuft Final Cut Pro mit 4K-Playback von drei Streams flüssig auf Apple Silicon.

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer für Schwaben, Augsburg
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Drittanwender-Anwendungen wie Adobes Lightroom und Photoshop oder Microsofts Office 365 sind ebenfalls schon angepasst. Entwickler können mit Xcode 12 und Universal 2 passende Binaries erzeugen, womit die App auf Apple Silicon und Intel x86 läuft. Die Übergangsphase soll zudem durch eine Dynamic Binary Translation namens Rosetta 2 erleichtert werden: Die ist Apple zufolge so leistungsstark, dass auch Spiele mit übersetztem x86-Code laufen, als Beispiel wurde Shadow of the Tomb Raider (2019) in 1080p mit Metal-Grafikschnittstelle unter MacOS gezeigt.

Offen bleibt, ob Apple Silicon mit integrierter GPU verwendet oder ob der Chip mit einer dedizierten Grafikkarte gekoppelt wurde. Eine Virtualisierung von anderen Betriebssystemen soll ebenfalls möglich sein, wobei Apple eine Vorabversion von Parallels für ARM und einer Linux-VM (Debian 10) zeigte. Ein starkes Argument dürfte zudem sein, dass iOS- und iPadOS-Apps auf Apple Silicon unter MacOS laufen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Schnelle ARM-Chips sind kein Ding der Unmöglichkeit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 213,47€ (Bestpreis mit Saturn)
  2. (u. a. Crucial P2 250GB NVMe für 42,99€, Crucial Ballistix Sport 8GB (4GB x2) Speicher Kit DDR3...
  3. (aktuell u. a. Crucial MX 500 1TB für 98,45€ (mit Direktabzug - Bestpreis!), WD Blue SN550 1TB...
  4. (u. a. TT Isle of Man - Ride on the Edge 2 für 27,99€, Zombie Night Terror für 1,20€, Anno...

wurstdings 27. Jun 2020 / Themenstart

Dann hab ich dich falsch verstanden, das ist ja logisch. Ich meinte, dass der JIT...

rubberduck09 27. Jun 2020 / Themenstart

Solltest unbedingt mal korrekt lesen lernen. Mich stören keine Rechtschreibfehler, die...

Luuumumba 26. Jun 2020 / Themenstart

Call of Duty Mobil z.B. und auf dem PC hatte man mit F.E.A.R schon bessere Grafik und...

ikso 26. Jun 2020 / Themenstart

Damit ist meiner Meinung nach auch der Weg frei, macOS auf iPhone oder iPad bei Bedarf...

hyperlord 25. Jun 2020 / Themenstart

Apple wird da auf keinen Fall günstiger werden, das sehe ich ganz genauso - warum auch...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
    •  /