• IT-Karriere:
  • Services:

ARM-SoC: Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern

Der ARM-Hersteller Allwinner soll nicht nur gegen Copyleft-Lizenzen verstoßen, sondern das zusätzlich auch noch verschleiern, schreibt Linux-Entwickler Luc Verhaegen. Bei der Community sind die Chips von Allwinner besonders beliebt.

Artikel veröffentlicht am ,
Eins der SoC A80 von Allwinner auf einem Cubieboard
Eins der SoC A80 von Allwinner auf einem Cubieboard (Bild: Cubieboard.org)

Vor wenigen Wochen präsentierte der Linux-Entwickler Luc Verhaegen den aus seiner Sicht "ultimativen Beweis" dafür, dass Allwinner mit seinem Binärblob zur Multimediaunterstützung gegen die LGPL verstoße. Das Unternehmen habe offenbar außerdem damit begonnen, dieses Vorgehen zu verschleiern, schreibt Verhaegen in einer aktuellen Nachricht.

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Laut dem Programmierer verwendet der CedarX genannte Binärcode von Allwinner unter anderem Code aus FFmpeg, der unter der LGPL und der GPL stehe. Demnach finden sich Symbole der freien Bibliothek Libavcodoc in der von Allwinner nur in Binärform bereitgestellten Bibliothek Libvecore.

Leichte Änderungen

Wie Verhaegen übereinstimmend mit anderen Beteiligten nun mitteilt, habe Allwinner die Namen der betreffenden Funktionen schlicht geändert. Dadurch lassen sich diese nicht mehr so einfach wie bisher auffinden. In einem vorgebrachten Beispiel ist die vorgenommene Namensänderung jedoch sehr marginal.

Aufgrund der Ähnlichkeit der Namen lässt sich der FFmpeg-Code dennoch leicht mit einem Dekompilat von Allwinners Binärcode vergleichen, was Verhaegen ebenfalls demonstriert, um einen Verstoß nachzuweisen. Darüber hinaus habe der Hersteller in einer aktuellen Version der CedarX-Bibliothek auch noch mehr LGPL-Code hinzugefügt, schreibt Verhaegen.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    3.-7. Mai 2021, online
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management
    26.-30. April 2021, online
Weitere IT-Trainings

Letztlich fordert der Entwickler die gesamte Community dazu auf, sich "keinen Scheiß mehr erzählen" und sich nicht mehr abwürgen zu lassen. Die Linux-Sunxi-Community, die mit Allwinner-Chips arbeitet und Code dafür erstellt, ist im Vergleich zu ähnlichen Projekten groß. Ein geschlossenes Vorgehen gegenüber Allwinner und ein Drängen auf das Einhalten der Lizenzen ist jedoch nur schwer möglich, da das Unternehmen nur wenig oder auch gar nicht darauf reagiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

lemmer 24. Mär 2015

Und die Community weint und weint ...

Bigfoo29 23. Mär 2015

Ich würde das korrigieren auf "sind MITTLERWEILE fest angestellt". So ziemlich alle OSS...

Sarowie 22. Mär 2015

Wie? Die Gema sammelt jetzt auch Geld für die Codecs ein?

Niantic 22. Mär 2015

hat man damals bei den Arduino-Kompatiblen Teensy boards auch gesagt, und was war? Sony...

spiderbit 21. Mär 2015

naja ich bin auch opfer von diesen betruegerischen Machenschaften zuerst wurde ein video...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /