Abo
  • Services:

ARM: Rockchip erstellt Linux-DRM-Treiber für neuen SoC

Ein Rockchip-Entwickler hat einen Linux-Grafiktreiber für den RK3288-SoC begonnen. Der Quad-Core-ARM-Chip besitzt eine Mali-T7-GPU. Viele Funktionen hat der Treiber aber noch nicht, da ARM diese nicht freigibt.

Artikel veröffentlicht am ,
Rockchip erstellt einen rudimentären DRM-Treiber für den RK3288-SoC.
Rockchip erstellt einen rudimentären DRM-Treiber für den RK3288-SoC. (Bild: Rockchip)

Für den ARM-SoC RK3288 von Rockchip hat der bei dem chinesischen Unternehmen angestellte Entwickler Mark Yao nun einen DRM-Treiber für den Linux-Kernel auf der Mailingliste des Projekts veröffentlicht. Der SoC verwendet eine Quad-Core-CPU der ARM-Architektur Cortex-A17 sowie eine Mali-T764 als GPU.

Stellenmarkt
  1. ETL Paul Schlegel Holding GmbH, Solingen
  2. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Der nun veröffentlichte Patch scheint zunächst vielversprechend für eine freie Unterstützung der Mali-GPUs, doch der Treiber unterstützt lediglich das Kernel-Mode-Setting zum Initialisieren der Hardware und erlaubt die Buffer-Verwaltung im Userspace. Darüber hinaus erlaubt der Treiber LVDS- und eDP-Verbindungen, die auf einem Entwicklerboard mit dem Chip getestet wurden.

Viel mehr als das Anschalten des Displays lässt sich mit dem Treiber also derzeit nicht anstellen. Denn die Hardwarebeschleunigung zur 2D- oder 3D-Darstellung ist explizit von dem Treiber ausgenommen, da das "geistige Eigentum dafür bei anderen" liege. Damit ist ARM gemeint, das sein Design der Mali-GPU an Unternehmen wie Rockchip lizenziert, welche dann ein tatsächliches Produkt daraus erstellen.

ARM scheint also weiterhin nicht viel daran gelegen zu sein, einen freien Treiber für die selbst erstellten GPUs bereitzustellen. Der Hersteller wird vorerst weiter auf proprietäre Treiber setzen, auch wenn die Lizenznehmer sich aktiv an der Entwicklung von freien Linux-Treibern beteiligen. Diese Blockadehaltung wird immer wieder von Kernel-Hackern kritisiert, allen voran durch Luc Verhaegen, der mit dem Lima-Treiber an einer komplett freien Implementierung per Reverse-Engineering arbeitet. Verhaegen geht aber davon aus, dass ein steigender Druck verschiedener Markt-Teilnehmer dazu führen könnte, dass ARM bald seine Strategie ändert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Casandro 09. Aug 2014

ARM veröffentlicht ja ziemlich viel. Das Problem ist nur, dass man halt keinen ARM kauft...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /