Ark Survival Evolved: Die Urzeitviecher kommen aufs Smartphone

Nach PC und Konsole erscheint Ark Survival Evolved auch für Smartphones. Das Prinzip bleibt das gleiche: Dinos zähmen, Crafting, bauen und kämpfen. Bezahlmodell, Grafik und Spieleranzahl wurden an Mobilgeräte angepasst.

Artikel veröffentlicht am ,
Ark Survival Evolved
Ark Survival Evolved (Bild: Wildcard)

Kreidezeit trifft Smartphone: Nach dem Erfolg auf PC und Konsolen wird Ark Survival Evolved (Test) auch für Mobile umgesetzt. Für diese Version ist aber nicht der originale Entwickler Wildcard verantwortlich, sondern die War Drum Studios. Die haben mit den Smartphone-Portierungen von Rockstars GTA-Teilen einiges an Erfahrung in diesem Bereich vorzuweisen.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) für vertriebliche IT-Systeme
    Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
Detailsuche

Grundsätzlich soll sich Ark Survival Evolved auf dem Smartphone so spielen wie am PC oder auf der Konsole: Es gilt über 80 Urzeitviecher zu jagen und zu zähmen, per Crafting die Ausrüstung zu verbessern sowie zu erweitern und die Spielwelt zu bebauen. Das klappt wie gehabt alleine oder auf Servern mit bis zu 50 Spielern - die zum eigenen Tribe gehören oder feindlich sein können. Die Urversion von Ark Survival Evolved unterstützt bis zu 100 Spieler.

Aus dem Trailer geht hervor, dass die War Drum Studios die Grafik des Survival-Titels an die Leistung der Zielplattform angepasst haben, sie wirkt simpler. Zumindest am PC und auf den Konsolen läuft Ark Survival Evolved bis heute eher schlecht denn recht und die einst versprochene Direct3D-12-Unterstützung ist längst von der Liste der kommenden Updates verschwunden. Wir sind daher gespannt, wie die Bildrate auf Smartphones ausfällt.

Während Ark Survival Evolved auf den großen Plattformen einmalig gekauft werden muss, ist die Mobile-Version wie erwartet Free-to-Play. Spieler können aber Bernsteine für Echtgeld erwerben, um schneller Erfahrung zu generieren, temporäre Buffs (Stärkungseffekte) zu erhalten, spezielle Crafting-Strukturen zu errichten oder getötete Dinos wiederzubeleben.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Angesichts der Tatsache, dass ohne Server-Anpassungen beim Hauptspiel der Fortschritt beim Spieler-Level oder beim Sammeln von Ressourcen langatmig ist, klingt Free-to-Play bei der Smartphone-Version tendenziell nach Pay-to-Win. Interessenten können sich für die geschlossene Beta unter iOS anmelden, eine Android-Version soll folgen.

Als Veröffentlichungstermin ist der Frühling 2018 angesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /