• IT-Karriere:
  • Services:

Corona: General Motors beendet sein E-Bike-Projekt Ariv

General Motors hat die Produktion und Entwicklung von Elektrofahrrädern unter der Marke Ariv wegen der Coronakrise eingestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ariv Klapprad Merge
Ariv Klapprad Merge (Bild: General Motors)

Mikromobilität hatte nicht genügend eingebracht: Im Rahmen seiner Sparbemühungen hat General Motors sein Projekt Ariv eingestellt. Anfang 2019 hatte der Autohersteller unter dieser Marke zwei Fahrräder mit Elektroantrieb vorgestellt, die vernetzt und mit selbst entwickelten Motoren ausgerüstet waren. Die Website, auf der Kunden bisher Bestellungen tätigen konnten, existiert nicht mehr.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. Stadtwerke München GmbH, München (Home-Office möglich)

Die Website The Verge berichtet, dass sich GM entschieden hat, im Rahmen seiner Sparmaßnahmen, die angesichts der Coronavirus-Pandemie nötig sind, seine Geschäftsbereiche zu bewerten. Die Erkenntnisse über die Mikromobilität würden zwar weiter genutzt, die Marke aber eingestellt.

General Motors erwirtschaftete im ersten Quartal 2020, das noch nicht vollständig von der Krise geprägt war, einen Gewinn von 294 Millionen US-Dollar. Die Produktion wurde jedoch Mitte März 2020 eingestellt und soll erst am 18. Mai wieder eröffnet werden.

General Motors hat auch den Mitfahrdienst Maven geschlossen, um Geld zu sparen.

  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)

Bei den von General Motors entwickelten Elektrofahrrädern handelt es sich um Pedelecs, die den Fahrer beim Treten bis 25 km/h unterstützen. Das kompakte Elektrofahrrad hieß Meld, das klappbare Merge. Für die Fahrräder wurde ein eigener Motor konzipiert. Er bot vier Unterstützungsstufen und wurde über einen Akku angetrieben, der sich in 3,5 Stunden aufladen lässt und eine Reichweite von bis zu 65 km ermöglichen sollte.

Das Klapprad wog 22 kg, war mit der 8-Gang-Schaltung Shimano Alfine ausgerüstet und fuhr auf 16-Zoll-Reifen. Das Meld war mit 19,5 kg etwas leichter, hatte aber keine Gangschaltung. In Deutschland kostete das kompakte Ariv Meld 2.750 Euro, das Klapprad Merge 3.350 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo IdeaPad 5 14 Zoll Full HD Slim Notebook für 619€, Honor MagicBook 14 14 Zoll Full...
  2. 129€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Vengeance RGB Pro DDR4-3600 32GB Kit für 129,90€, Gigabyte M27Q 27-Zoll-IPS WQHD 170Hz...

Lorphos 13. Mai 2020

Sieht nicht so aus.


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

    •  /