Corona: General Motors beendet sein E-Bike-Projekt Ariv

General Motors hat die Produktion und Entwicklung von Elektrofahrrädern unter der Marke Ariv wegen der Coronakrise eingestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ariv Klapprad Merge
Ariv Klapprad Merge (Bild: General Motors)

Mikromobilität hatte nicht genügend eingebracht: Im Rahmen seiner Sparbemühungen hat General Motors sein Projekt Ariv eingestellt. Anfang 2019 hatte der Autohersteller unter dieser Marke zwei Fahrräder mit Elektroantrieb vorgestellt, die vernetzt und mit selbst entwickelten Motoren ausgerüstet waren. Die Website, auf der Kunden bisher Bestellungen tätigen konnten, existiert nicht mehr.

Stellenmarkt
  1. Webadministratorinnen / Webadministratoren (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln, Münster
  2. Typo3 Entwickler (m/w/d)
    Insignio GmbH, Kassel
Detailsuche

Die Website The Verge berichtet, dass sich GM entschieden hat, im Rahmen seiner Sparmaßnahmen, die angesichts der Coronavirus-Pandemie nötig sind, seine Geschäftsbereiche zu bewerten. Die Erkenntnisse über die Mikromobilität würden zwar weiter genutzt, die Marke aber eingestellt.

General Motors erwirtschaftete im ersten Quartal 2020, das noch nicht vollständig von der Krise geprägt war, einen Gewinn von 294 Millionen US-Dollar. Die Produktion wurde jedoch Mitte März 2020 eingestellt und soll erst am 18. Mai wieder eröffnet werden.

General Motors hat auch den Mitfahrdienst Maven geschlossen, um Geld zu sparen.

  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
  • Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)
Ariv-Fahrräder (Bild: General Motors)

Bei den von General Motors entwickelten Elektrofahrrädern handelt es sich um Pedelecs, die den Fahrer beim Treten bis 25 km/h unterstützen. Das kompakte Elektrofahrrad hieß Meld, das klappbare Merge. Für die Fahrräder wurde ein eigener Motor konzipiert. Er bot vier Unterstützungsstufen und wurde über einen Akku angetrieben, der sich in 3,5 Stunden aufladen lässt und eine Reichweite von bis zu 65 km ermöglichen sollte.

Das Klapprad wog 22 kg, war mit der 8-Gang-Schaltung Shimano Alfine ausgerüstet und fuhr auf 16-Zoll-Reifen. Das Meld war mit 19,5 kg etwas leichter, hatte aber keine Gangschaltung. In Deutschland kostete das kompakte Ariv Meld 2.750 Euro, das Klapprad Merge 3.350 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Finanzierungsrunde
Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert

Prominente, Influencer und Erotikfilmstars zeigen sich hier freizügig. Der Umsatz von Onlyfans steigt derzeit stark an.

Finanzierungsrunde: Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert
Artikel
  1. Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
    Netflix
    Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

    Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
    Von Peter Osteried

  2. CD Projekt Red: Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen
    CD Projekt Red
    Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen

    Kurz vor dem Neustart von Cyberpunk 2077 im Playstation Store hat CD Projekt Red das Update auf Version 1.23 veröffentlicht.

  3. Model S Plaid: Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein
    Model S Plaid
    Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

    Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

Lorphos 13. Mai 2020

Sieht nicht so aus.


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 bei o2 bestellbar • Xbox Series X bei MM bestellbar 499,99€ • Breaking Deals (u. a. LG 75" Nanocell 8K 2.699€) • Corsair 32GB 3600 Kit 182,90€ • Ab 18 Uhr: Sharkoon Live Shopping: bis 40% Rabatt • PCGH Gaming-PC RX 6800 XT 2.500€ • Rabatt auf Geschenkkarten bei Amazon [Werbung]
    •  /