Abo
  • Services:
Anzeige
Die Vergabe der letzten IPv4-Adressen geht in die 4. und letzte Phase.
Die Vergabe der letzten IPv4-Adressen geht in die 4. und letzte Phase. (Bild: Arin)

Arin: IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

Der Vergabestelle für IP-Adressen in Nordamerika - Arin - gehen die IPv4-Adressen aus. Es steht nur noch ein /8-Netz zur Verfügung.

Anzeige

Noch hat die American Registry for Internet Numbers (Arin) es nicht offiziell verkündet, aber der Zähler auf der Webseite ist eindeutig: Der Vergabestelle für IP-Adressen in Nordamerika steht nur noch ein /8-Netz bereit, also 16.777.216 eindeutige Adressen. Nach deren Vergabe stehen keine neuen mehr zur Verfügung, und es können nur noch solche vergeben werden, die andere Anbieter der Arin zurückgeben.

Der Abschied von IPv4 begann für die Arin mit der Zuteilung der letzten fünf /8-Netze durch die IANA im Februar 2011. Mit den letzten verfügbaren Adressen beginnt für die Arin Phase vier des Endes der IPv4-Adressen, was mit noch strengeren Regeln für die Vergabe verbunden ist.

So werden die Anfragen für Adressen nun nur noch in der Reihenfolge abgearbeitet, in der sie bei der Arin eingehen. Jede Anfrage wird dabei als einzelne Transaktion betrachtet, weshalb auch die Reaktionszeit je nach Kundenstatus und bisher gestellter Anfrage variieren kann. Deshalb kann es mehr als zwei Tage dauern, bis die Arin reagiert.

Anfragen werden ab sofort nur noch von Teams bearbeitet; für Adressblöcke, die größer als ein /15-Netz sind, benötigen sie außerdem die Zustimmung des Abteilungsleiters. Nach der Bewilligung bleiben nur noch 60 statt der bisher 90 Tage für die Zahlung, danach wird die Anfrage als nichtig erachtet.

Behält die Arin ihre bisherige Rate der Vergabe bei, werden IPv4-Adressen wohl in einem Jahr zugewiesen sein. Die europäische Vergabestelle Ripe Network Coordination Centre (Ripe NCC) vermeldete bereits im September 2012 den Anbruch des letzten /8-Netzes, allerdings verläuft die Vergabe der übrigen Adressen in Europa wesentlich langsamer als in Nordamerika.


eye home zur Startseite
sseidelsrb 29. Apr 2014

Finde ich ehrlich gesagt auch ziemlich für eine Seite die mit "IT-News für Profis" titelt.

sseidelsrb 29. Apr 2014

1und1 IPv6 vorhanden. Zitat aus 1und1 forum https://forum.1und1.de/index.php?page=Thread...

DerGoldeneReiter 25. Apr 2014

Zu viele Hot Doges gegessen? ;)

geeky 24. Apr 2014

jo, DNS ist die Lösung. IPv4-Adressen merke ich mir auch nicht.

Phreeze 24. Apr 2014

doch, 12 Mark 50, bei Emma.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 47,99€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    Rulf | 03:57

  2. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  3. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  4. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  5. Re: Sinn

    flow77 | 00:32


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel