Abo
  • Services:
Anzeige
Trägerrakete Ariane 6: zwei Konfigurationen
Trägerrakete Ariane 6: zwei Konfigurationen (Bild: D. Ducros/Esa)

Ariane 6: Europas Trägerrakete wird größer

Trägerrakete Ariane 6: zwei Konfigurationen
Trägerrakete Ariane 6: zwei Konfigurationen (Bild: D. Ducros/Esa)

Den Bau einer neuen Ariane haben die 20 Esa-Mitgliedstaaten beschlossen. Mit der Rakete, die größer wird als ihre Vorgängerin, wollen die Europäer ihre Position auf dem Satellitenmarkt sichern.

Europa bekommt eine größere Trägerrakete: Die 20 Mitglieder der europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, Esa) haben den Bau einer neuen Variante der Ariane beschlossen. Mit der Ariane 6 wollen die Europäer in der Raumfahrt konkurrenzfähig bleiben.

Anzeige

Die Ariane 6 soll 70 Meter groß werden - etwa 20 Meter länger als die aktuelle Version 5. Die Rakete soll ein Startgewicht von 800 Tonnen haben. Die Ariane 6 wird es in zwei Konfigurationen geben: als A62 mit zwei und als A64 mit vier Boostern.

Ariane bringt mittlere und große Satelliten ins All

Die Ariane 6 ist für den Transport mittlerer und großer Satelliten gedacht. Bei einem Start kann sie zwei Satelliten ins All befördern. Je nach Konfiguration liegt die Nutzlast bei fünf oder zehn Tonnen.

Die Entwicklung der neuen Rakete soll rund vier Milliarden Euro kosten. Davon wird Frankreich über die Hälfte übernehmen. Deutschland steuert rund ein Fünftel bei. Der Erstflug ist für das Jahr 2020 geplant.

Esa entwickelt Trägerrakete Vega weiter

Die Ariane 6 ist aber nur ein Teil der europäischen Raumfahrtstrategie, die die Minister beschlossen haben. Dazu gehört unter anderem auch noch die Weiterentwicklung der Trägerrakete Vega, die kleine Satelliten ins All bringt, sowie der Bau einer neuen Startrampe für die Ariane 6 am Raketenstartplatz Kourou im französischen Überseedepartement Französisch-Guayana. Der Etat für die Maßnahmen beträgt acht Milliarden Euro über die nächsten zehn Jahre.

Derzeit sind die Europäer führend bei der Beförderung von Satelliten: Der Marktanteil liegt bei über 50 Prozent. Die Ariane 5 hat über 60 erfolgreiche Starts in Folge absolviert und der Esa Gewinne von über 50 Milliarden Euro eingebracht.

Allerdings bekommt die Esa zunehmend Konkurrenz: Private Raumfahrtunternehmen wie SpaceX drängen in den lukrativen Markt. Mit dem Bau der neue Trägerrakete will die Esa ihre Stellung sichern. Dazu gehört auch, dass die Ariane 6 günstiger werden soll als ihre Vorgängerin.


eye home zur Startseite
Cerdo 03. Dez 2014

"Alles was aussieht wie ein Penis ist schlecht" [1] [1] Stefane August zu phallischen...

YaelSchlichting 03. Dez 2014

http://fr.wikipedia.org/wiki/Ariane_6 Die Rakete ist 63 Meter hoch und das Startgewicht...

Feuer Frei! 03. Dez 2014

Bin kein Russischer Propaganda pusher oder so aber... Soweit ich im Bilde bin schießt zur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München
  2. Dataport, Hamburg
  3. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching-Dietersheim
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 224,90€ bei Caseking gelistet
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. 239,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  1. Re: Top stabile Server Distro

    menno | 18:54

  2. Re: Abgehoben

    sofries | 18:47

  3. Re: Rumjammern aber bescheidene Gehälter zahlen

    MaxiSaaS | 18:39

  4. Re: Warum kenne ich arbeitslose ITler?

    MaxiSaaS | 18:35

  5. Re: Objektiv oder Subjektiv

    neocron | 18:28


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel