Argo: VW soll sich an Fords autonomen Autos beteiligen

Volkswagen beteiligt sich laut Medienbericht mit fast zwei Milliarden US-Dollar an Fords Plänen zur Entwicklung autonomer Fahrzeuge. So sollen die hohen Kosten für die Entwicklung eigenständig fahrender Autos abgefedert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
VW-Vorstandsvorsitzender Herbert Diess
VW-Vorstandsvorsitzender Herbert Diess (Bild: Volkswagen)

Volkswagen soll einem Pressebericht zufolge rund zwei Milliarden US-Dollar in Fords autonome Fahrzeugentwicklung Argo investieren. Nach monatelangen Gesprächen hätten sich der deutsche und der US-Automobilhersteller geeinigt, das Ford-Unternehmen Argo zu einem Joint Venture auszubauen, berichtete das Wall Street Journal (Bezahlschranke). Die Partner sollen dabei gleichberechtigt sein.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer als Business Analyst (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach, Karlsruhe, Köln, Stuttgart
  2. People Competence Manager (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Ein VW-Ford-Deal hätte enorme Auswirkungen auf die Automobilbranche. Verbündeten sich der weltweit größte und der zweitgrößte Automobilhersteller in den USA, wären davon etwa ein Fünftel der weltweiten Neuwagenverkäufe betroffen. Rund 44 Milliarden Euro investiere der Volkswagen-Konzern bis 2023 in den Paradigmenwechsel zur Elektromobilität sowie zum voll vernetzten, autonom fahrenden Auto, teilte Vorstandsvorsitzender Herbert Diess im November 2018 mit.

Ford und Volkswagen gaben schon Mitte Januar 2019 bekannt, eine Partnerschaft bei Elektrofahrzeugen in Betracht zu ziehen. Dazu wurde eine Absichtserklärung unterschrieben. Konkret vereinbart wurde die gemeinsame Entwicklung von Transportern und mittelgroßen Pick-ups ab 2022, allerdings noch mit Verbrennungsmotoren.

Das Wall Street Journal berichtete weiter, dass Volkswagen für das Joint Venture zum autonomen Fahren zunächst 600 Millionen US-Dollar für die Beteiligung bereitstelle. Zudem steuert VW rund 1,1 Milliarden US-Dollar für Forschung und Entwicklung bei. Die Partner werden jeweils die Hälfte des neuen Unternehmens besitzen. Volkswagen könnte weitere Vermögenswerte einbringen, etwa den Münchner Technologiekonzern Autonomous Intelligent Driving von Audi und den Mobilitätsdienstleister Moia.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Bruto 27. Feb 2019

Der "Münchner Technologiekonzern Autonomous Intelligent Driving" ist kein Konzern...

maxule 27. Feb 2019

und was kommt von Ford? Ist der Deal freiwillig, oder von Trump eingefädelt? Offtopic...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /