• IT-Karriere:
  • Services:

Arevo: Superstrata Ion ist ein Unibody-Fahrrad aus dem 3D-Drucker

Arevo hat mit dem Superstrata Ion ein gedrucktes E-Bike vorgestellt, dessen Rahmen aus thermoplastischem Material besteht.

Artikel veröffentlicht am ,
Superstrata Ion
Superstrata Ion (Bild: Indiegogo)

Das US-Startup Arevo hat einen Fahrradrahmen für das E-Bike Superstrata Ion im 3D-Druck erzeugt. Das Rad ist mit einem 250-Watt-Motor in der Hinterradnabe und einem Akku mit 125 Wh ausgerüstet. Die Reichweite soll rund 100 km betragen. Mit dem Schnelllader soll es zwei Stunden dauern, bis der Akku wieder aufgeladen ist.

Stellenmarkt
  1. TAG Immobilien AG, Gera
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

Der Rahmen wird als einziges, durchgehendes Teil hergestellt. Er besteht also nicht aus mehreren, miteinander verklebten Segmenten. Das Rahmengewicht soll je nach Größe bei etwa 1,7 kg liegen. Das Gesamtgewicht beträgt laut Toms Guide etwa 11 kg.

Das Superstrata wird mit einer 8-Gang-Schaltung von Shimano und mechanischen Scheibenbremsen ausgeliefert. Im Rahmen sind ein Scheinwerfer und ein Rücklicht integriert, außerdem gibt es einen Ladeanschluss für Smartphones. Erwähnt, aber kaum beschrieben wird eine Diebstahlschutzvorrichtung.

  • Superstrata Ion (Bild: Arevo)
  • Superstrata Ion (Bild: Arevo)
  • Superstrata Ion (Bild: Arevo)
  • Superstrata Ion (Bild: Arevo)
Superstrata Ion (Bild: Arevo)

Die Herstellung jedes Rahmens dauert etwa zehn Stunden. Der Kunde kann seine Maße einsenden und soll ein individuell auf sich angepasstes Stück erhalten. Der Website The Verge teilte Arevo mit, dass die ersten Fahrräder vermutlich über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo verkauft werden sollten.

Der Preis für das Superstrata Ion soll im Handel bei rund 4.000 US-Dollar starten. Im Juli 2020 begann die Finanzierungskampagne, die Auslieferung soll noch dieses Jahr beginnen. Über Indiegogo sollen die Räder ab 1.800 US-Dollar zu bekommen sein.

Das Unternehmen fertigte bisher nur eine funktionierende Prototypversion, kein finales Produkt, wie auf der Plattform zu lesen ist. In der Vergangenheit gab es immer wieder Projekte, die zwischen Finanzierungs- und Auslieferungsphase scheiterten oder mit enormen Verzögerungen zu kämpfen hatten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 44,99€
  3. 44,49€

kayozz 14. Jul 2020 / Themenstart

Im Text steht 1,7kg. In meinem Rennrad steckt ein 1500g Rahmen, und der ist aus Alu...

theFiend 14. Jul 2020 / Themenstart

1x8 fach dürfte ne Tiagra sein ? Aber ja, find ich auch seltsam. Auch ansonsten fehlen...

bennob87 14. Jul 2020 / Themenstart

Steht so im Titel.

Cybso 14. Jul 2020 / Themenstart

Ist schon erledigt, hab's gerade unter "The DARK Knight's Garage" gefunden - kann man für...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
    Mars 2020
    Was ist neu am Marsrover Perseverance?

    Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


        •  /