Ares Super Leggera: E-Bike mit 9 kg Gewicht soll zu den leichtesten gehören

Das Ares Super Leggera soll mit einem Gewicht von 9 kg eines der leichtesten Rennräder der Welt mit Elektro-Unterstützung sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Ares Super Leggera
Ares Super Leggera (Bild: Ares)

Mit einem Kohlefaserrahmen und einem 200-Watt-Motor von HPS Watt Assist kommt das Ares Super Leggera auf ein Gewicht von 9 kg. Das Rennrad gibt dem Fahrer mit Elektrohilfe einen leichten Schub, um Steigungen zu meistern.

Stellenmarkt
  1. Servicetechniker (w/m/d) 2nd Level
    Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Produktbetreuung und Entwicklung mit dem Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Potsdam
Detailsuche

Während Ares behauptet, bei dem Super Leggera handele es sich um das leichteste E-Rennrad der Welt, kommt das HPS Domestique auf ein Gewicht von nur 8,5 kg. Letzteres ist vermutlich derzeit das leichteste Serien-E-Bike auf dem Markt. Allerdings ist nach einem Bericht von Electrek unklar, ob beide Unternehmen das Gewicht mit oder ohne Pedale gemessen haben.

Die Frage, wann die Serienproduktion anfängt, ist ebenso ungeklärt. Ares will nur 24 Stück des Super Leggera bauen. Der Preis pro Stück soll bei 18.950 Euro liegen. Auch das HPS Domestique soll zunächst nur in einer limitierten Serie von 21 Modellen erhältlich sein. Der Preis für das HPS Domestique 21 liegt bei 12.000 Euro ohne Pedale.

Viele technische Details beispielsweise zu den verwendeten Komponenten, aber auch zur Kapazität des Akkus beim Ares Super Leggera liegen derweil noch nicht vor, obwohl die Produktion schon im Oktober 2021 starten soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


goggi 30. Sep 2021 / Themenstart

Also die "Radwege" in Berlin will ich nicht mit Muskelkraft und einem leichten Rad...

theFiend 29. Sep 2021 / Themenstart

Und? Ich würds mir nicht kaufen, aber bei Autos für Millionen lacht ja auch keiner... und...

theFiend 29. Sep 2021 / Themenstart

Ist halt was völlig anderes. Also für das Geld einer Motocross lieber ein Klavier :P

johannes.mac 29. Sep 2021 / Themenstart

Das ist doch derselbe Rahmen nur mit anderem Finish?

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /