Abo
  • Services:
Anzeige
Die Smartwatch Ares EC309
Die Smartwatch Ares EC309 (Bild: Ares)

Ares EC309 Android-Smartwatch mit Telefonie und Play-Store-Zugang

Mit der EC309 hat Ares eine Android-Smartwatch vorgestellt, mit der dank Mikro-SIM-Karte telefoniert und im Internet gesurft werden kann. Die Uhr hat einen Dual-Core-Prozessor und vollen Zugang zu Googles Play Store, der Preis soll bei 245 Euro liegen.

Anzeige

Der japanische Hersteller Ares hat mit der EC309 eine Android-Smartwatch vorgestellt, die vollen Zugang zu Googles Play Store und einen Mikro-SIM-Slot hat. Damit können Nutzer die Uhr wie ein vollwertiges Smartphone nutzen, inklusive Karten- und Navigationsdiensten, Spielen, Whatsapp und anderer Apps.

  • Die Smartwatch EC309 von Ares können Nutzer dank Android und eingebautem SIM-Steckplatz wie ein Smartphone verwenden. (Bild: Ares)
  • Die EC309 in der schematischen Darstellung (Bild: Ares)
  • Die Benutzeroberfläche ähnelt der von Windows Phone 8. (Bild: Ares)
Die Smartwatch EC309 von Ares können Nutzer dank Android und eingebautem SIM-Steckplatz wie ein Smartphone verwenden. (Bild: Ares)

Äußerlich ist die EC309 mit ihrem Aluminiumgehäuse schlicht gehalten, mit 47,5 x 42 x 13 mm ist das Uhrengehäuse wie bei anderen Smartwatches recht groß. Das Gewicht beträgt 76 Gramm, knapp 3 Gramm mehr als bei Samsungs Galaxy Gear. Die Bildschirmgröße gibt Ares nicht an, die Auflösung des Touchscreens beträgt 240 x 240 Pixel. Ausgehend von der Größe der Uhr dürfte das Display um die 1,5 Zoll groß sein.

Telefonieren dank SIM-Karten-Steckplatz

Die Ares EC309 hat im Silikonarmband einen Steckplatz für eine Mikro-SIM-Karte. Die Uhr unterstützt Quad-Band-GSM und UMTS auf nicht näher genannten Frequenzen. Laut dem Hersteller soll die Uhr sowohl innerhalb Japans als auch im Ausland funktionieren. Dank der SIM-Karte können Nutzer mit der EC309 nicht nur mobile Datennetzwerke nutzen, sondern auch telefonieren. Dies erfolgt entweder über den eingebauten Lautsprecher und ein kleines Mikrofon oder über ein mitgeliefertes Headset.

Im Inneren der Uhr arbeitet ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz, der Arbeitsspeicher ist 512 MByte groß. Die Größe des eingebauten Flash-Speichers ist mit 4 GByte recht gering, ein Steckplatz für eine Speicherkarte ist nicht vorhanden. Bluetooth unterstützt die Uhr in der Version 4.0, WLAN nach unbenanntem Standard. Dank eines eingebauten GPS-Empfängers kann die Smartwatch auch als Navigationsgerät verwendet werden. An der rechten Seite ist eine 2-Megapixel-Kamera eingebaut.

Veraltete Android-Version

Die EC309 wird mit Android in der veralteten Version 4.0 ausgeliefert, dafür hat die Smartwatch vollen Zugang zu den Google-Diensten. Nutzer können also auch Apps aus dem Play Store herunterladen - wem der Touchscreen nicht zu klein ist, der kann Apps wie Whatsapp, Skype, Google Maps oder Angry Birds und andere Spiele installieren.

Offenbar hat Ares der EC309 eine eigene Benutzeroberfläche spendiert. Diese erinnert stark an die Kachel-Optik von Windows Phone 8. Die Untermenüs sehen jedoch aus wie bei einem Standard-Android.

Zur Größe des eingebauten Akkus äußert sich der Hersteller nicht. Die Sprechzeit soll bei maximal drei Stunden liegen, die Standby-Zeit bei knapp über vier Tagen. Wie diese Werte gemessen wurden, ist nicht bekannt. Geladen wird die EC309 über ein herkömmliches Mikro-USB-Kabel.

Preis soll bei 245 Euro liegen

Laut der Internetseite Octoba.net soll die Ares EC309 ab Anfang Februar 2014 in Japan in den Handel kommen. Der Preis beträgt umgerechnet 245 Euro. Ob die Uhr auch in anderen Ländern angeboten wird, ist unklar.


eye home zur Startseite
xtrem 25. Jan 2014

Hab meinen iPod auch mit Armband benutzt und schon lange bevor die ersten richtigen...

flasherle 22. Jan 2014

zumindest würde man mehr darauf sehen.

Sander Cohen 21. Jan 2014

Finde es einfach nur super praktisch, gerade wenn man eh Musik via Kopfhörer hört. Da...

divStar 21. Jan 2014

Was viele Windows 8.1-Liebhaber nicht verstehen, ist: Metro-UI ist geil - aber eben nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. mobileX AG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Experis GmbH, Kiel
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. CoD: Infinite Warefare Legacy Edition 25,00€)
  2. 59,00€
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Yakuza Zero PS4 29€ und NHL 17 PS4/XBO 25€)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    AndyWeibel | 00:18

  2. Re: Erster!!!

    Shik3i | 00:17

  3. Re: Wofür ist das BVG-WiFi gut?

    chithanh | 00:05

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 00:03

  5. Re: Sicherheit von öffentlichen wlans

    fuddel18 | 28.05. 23:48


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel