Abo
  • Services:
Anzeige
Area-51
Area-51 (Bild: Alienware)

Area-51: Alienware nutzt AMDs 16- und Intels 12-Kern-CPU

Area-51
Area-51 (Bild: Alienware)

Der überarbeitete Area-51, Alienwares High-End-Komplett-PC, setzt auf die schnellsten Multicore-Prozessoren und bis zu drei Grafikkarten. Der Hersteller verwendet AMDs Ryzen Threadripper genannte CPUs vorerst exklusiv.

Alienware hat den Area-51 vorgestellt, eine verbesserte Variante des schnellsten Fertigsystems des Herstellers. Der Area-51 wird seit über einem Jahrzehnt regelmäßig in modernisierter Form veröffentlicht und integriert die jeweils weitestgehend leistungsstärkste Hardware, die verfügbar ist.

Anzeige
  • Area-51 (Bild: Alienware)
  • Area-51 (Bild: Alienware)
  • Area-51 (Bild: Alienware)
  • Area-51 (Bild: Alienware)
  • Area-51 (Bild: Alienware)
  • Area-51 (Bild: Alienware)
  • Area-51 (Bild: Alienware)
  • Area-51 (Bild: Alienware)
  • Area-51 (Bild: Alienware)
  • Area-51 (Bild: Alienware)
Area-51 (Bild: Alienware)

Die neuen Modelle sind mit AMDs Ryzen Threadripper mit bis zu 16 CPU-Kernen und mit Intels Core i7/i9 alias Skylake-X mit bis zu 12 CPU-Kernen geplant. Hinzu kommen bis zu 64 GByte RAM sowie HDDs mit bis zu 2 TByte, SSDs mit bis zu 1 TByte, Intels Optane Memory mit bis zu 32 GByte und Kombinationen aus zwei dieser drei Optionen. Als Grafikkarte verbaut Alienware multiple AMD- und Nvidia-Modelle bis hin zu zwei Geforce GTX 1080 Ti oder drei Radeon RX 580. Das 80-Plus-Gold-zertifizierte Netzteil liefert bis zu 1.500 Watt.

Alienware wartet auf Intels 12-Kerner

Wenig überraschend ist das von der Seite betrachtet leicht dreieckig wirkende Gehäuse beleuchtet. Alienware zufolge gibt es neun Zonen, die in 20 verschiedenen Farben erstrahlen können und per Software konfiguriert werden. Die AMD-Variante leuchtet im Auslieferungszustand rot, das Intel-Modell blau. Alienware verbaut bis Ende 2017 exklusiv die Ryzen Threadripper, andere große Hersteller wie HP oder Lenovo sind vorerst außen vor.

Der Area-51 mit Threadripper kann ab Ende Juli 2017 vorbestellt werden, die Auslieferung soll im August erfolgen. Die Intel-Variante ist ab Ende August verfügbar, da erst zu diesem Zeitpunkt das 12-Kern-Modell von Skylake-X verfügbar sein wird. Die Preise für die Systeme hat Alienware nicht benannt, wie gehabt sind sicherlich mehrere Tausend US-Dollar fällig.


eye home zur Startseite
Ach 14. Jun 2017

Vor ein oder 2 Jahren war 2011 in Ordnung. Da gab es schlicht weg keine andere...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  2. Ratbacher GmbH, Großraum Chemnitz
  3. Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, Karlsruhe
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Re: Wasserstoff

    masel99 | 00:08

  2. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    sio1Thoo | 24.06. 23:50

  3. Re: Erik Range hat meiner Ansicht nach Recht

    Umaru | 24.06. 23:46

  4. Re: Nutzt irgendjemand hier wirklich noch google-mail

    FreiGeistler | 24.06. 23:44

  5. Re: In anderen Worten

    FreiGeistler | 24.06. 23:39


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel