• IT-Karriere:
  • Services:

Arduino vs. Arduino: Kampf um die Arduino IDE

Arduino.org hat eine eigene Version der Arduino IDE veröffentlicht und dabei die Versionsnummer angehoben. Damit wird ihr neues Arduino-Zero-Pro-Board unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Arduino Zero Pro
Arduino Zero Pro (Bild: Arduino.org)

Der Streit um die Arduino-Markenrechte und die Ausrichtung des Projekts wirkt sich nun unmittelbar auf die Nutzer aus. Der italienische Hersteller der Arduino-Boards, Arduino S.R.L., veröffentlichte auf Arduino.org eine eigene Version der Arduino IDE und erhöhte dabei die Versionsnummer auf 1.7. Die originale Version der integrierten Endwicklungsumgebung (IDE) von Arduino.cc wurde erst vor kurzem auf die Version 1.6.3 geupdatet. Der Fork ist legal, da die Arduino IDE unter der GPLv2 steht.

  • Das Info-Fenster des Arduino.org-Forks 1.7 der IDE (Bild: Alexander Merz)
  • Das Info-Fenster der Original-IDE 1.6.3 (Bild: Alexander Merz)
  • Der neue Library-Manager der Arduino-IDE (Bild: Alexander Merz)
  • Das originale Arduino-Zero-Board (Foto: Arduino.cc)
  • Das Arduino-Zero-Pro-Board (Foto: Arduino.org)
Das Info-Fenster des Arduino.org-Forks 1.7 der IDE (Bild: Alexander Merz)
Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  2. Sanner GmbH, Bensheim bei Darmstadt

Die Version 1.7 der IDE von Arduino.org bringt wenig neues, tatsächlich stellt sie sogar einen Rückschritt gegenüber der originalen 1.6.3 dar. Denn es fehlt der neue Bibliotheksmanager, über den Programmbibliotheken direkt heruntergeladen und installiert werden können. Lediglich die Integration des neuen Arduino Zero Pro von Arduino S.R.L. hat die Arduino.org-Version dem Original voraus.

Forks der Arduino IDE gab es bereits früher: Von Intel gibt es ebenfalls eine eigene Version der Arduino IDE für den Intel Galileo und den Edison. Allerdings funktioniert diese angepasste Version auch nur mit den Intel-Produkten. Außerdem hält sich Intel an die Versionierung der Original-IDE.

Neues Board von Arduino.org

Der Arduino Zero Pro ist ein Arduino-Board von Arduino.org mit einem Atmel ATSAMD21G18, einem Microcontroller auf Basis des ARM Cortex M0. Der Preis wird voraussichtlich um die 50 US-Dollar betragen. Das Board sollte im März 2015 verfügbar sein, bis jetzt scheint er aber noch bei keinem Händler tatsächlich auf Lager. Der Zero Pro ist dem Zero von Arduino.cc sehr ähnlich, der bereits 2014 vorgestellt wurde, bis jetzt aber über eine Kleinstserie nicht hinauskam.

Im Januar 2015 begann ein Rechtsstreit zwischen den Gründern des Arduino-Projektes (Arduino.cc/Arduino LLC) und dem Hersteller der original Arduino-Boards (Arduino.org/Arduino S.R.L). Dahinter steckt ein schon länger schwelender Streit um die Arduino-Markenrechte sowie die grundsätzliche Ausrichtung und den Zweck des Arduino-Projektes. Hatte dieser Streit bislang keine Auswirkungen auf die Nutzer, so ändert sich das mit der Veröffentlichung einer eigenen Arduino-IDE durch Arduino.org und der eigenmächtigen Versionierung. Verwirrung ist damit garantiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)

yeti 07. Apr 2015

Gut, lassen wir unsere unterschiedlichen Meinungen einfach mal so stehen. Sollen sich...

gadthrawn 07. Apr 2015

Selbes Argument gilt dann allerdings auch für arduino.cc . Es ist ja nicht so, das der...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /