• IT-Karriere:
  • Services:

Arduino IDE 1.6: Neue Version als stabil deklariert

Nach eineinhalb Jahren Entwicklungszeit erscheint die Arduino IDE in der stabilen Version 1.6. Für den Anwender ändert sich praktisch nichts.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Board-Menü der Arduino IDE
Das Board-Menü der Arduino IDE (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Die neue Version 1.6 der Arduino IDE steht zum Download bereit. Sie bringt in erster Linie interne Verbesserungen mit. Die Kompilierung und der Upload von Sketches läuft nun schneller. Dazu gab es Optimierungen und Bugfixes bei fast allen mitgelieferten Bibliotheken. Außerdem wurden Änderungen bei Einstellungsdateien vorgenommen, die dadurch nicht mehr kompatibel sind zu IDE-1.0.x.-Versionen der IDE.

Stellenmarkt
  1. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  2. INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen

Bei einem kurzen Test von Golem.de machten sich die schnellere Kompilierung und der Upload vor allem bei kleineren Sketches mit keinen oder nur kleinen eingebundenen Bibliotheken bemerkbar. Dann dauert der gesamte Vorgang mitunter tatsächlich nur zwei bis drei Sekunden. Bei längeren Sketches mit umfangreicheren Bibliotheken, wie bei unserem Touchboard-Projekt, ist der Effekt weniger deutlich.

  • Die verfügbaren Compiler-Einstellungen für die Arduino-Boards werden nun besser sortiert (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Die Liste der verfügbaren seriellen Schnittstellen führt nun auch den Namen des Boards auf (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
Die verfügbaren Compiler-Einstellungen für die Arduino-Boards werden nun besser sortiert (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Der Anwender muss sich mit der Version nicht umgewöhnen oder gar neue Bedienfunktionen lernen. Auffälligste Änderung ist noch die optionale Darstellung von Zeilennummern. Praktisch ist, dass im Serial-Port-Menü (in der deutschen Version Ports) nun nicht nur die verfügbaren seriellen Schnittstellen angezeigt werden, sondern auch der Name des angeschlossenen Arduino-Boards. Wer häufiger Arduino-Derivate mit herstellerspezifischen Compiler- und Upload-Einstellungen nutzt, wird sich über ein besser aufgeräumtes Board-Menü (in der deutschen Version Platine) freuen. Vor dem Kompilieren wird ein Sketch nun automatisch gespeichert, außerdem kann über mehrere Tabs gesucht werden. Der serielle Monitor agiert nun flotter. Eine Projektverwaltung oder Code-Vervollständigung gibt es weiterhin nicht.

Von der populären IDE für Arduino-Boards wurden seit 2012 zwei Versionen betreut: der stabile 1.0.x-Zweig und ein stets als Beta deklarierter 1.5.x-Zweig. Statt nun den Beta-Zweig als stabil zu deklarieren, erschien Ende 2014 ein Release Candidate mit der Versionsnummer 1.6. Wesentliche Verbesserungen, die seitens der Arduino-Macher für die Version 1.6 angegeben werden, gab es daher bereits in der 1.5.x-Version. Teilweise fanden aber auch Verbesserungen der 1.5.x-Version Eingang in den 1.0.x-Zweig - von dem vermutlich laut Changelog noch eine 1.0.7-Version erscheinen könnte oder zumindest einst geplant war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

4711engel 13. Jan 2017

Hi, ich habe gestern meine alte Arduino IDE 1.0.6 auf die neueste Version 1.6.xx zu...

UlliS 03. Jan 2016

die kostet zwar was, aber ist extrem einfach zu bedienen und gerade für Bastler/Maker ein...

brainos 12. Feb 2015

Du kannst die Communityedition von Visual Studio 2013 kostenlos runterladen und dafür ist...

Pwnie2012 10. Feb 2015

Ist die schlimmste, die es gibt. Das ist ein code editor mit build Kommando! Selbst fürr...

4ndreas 10. Feb 2015

Na ja es gibt dutzende Arduinos, inzwischen welche mit AVR, ARM, x86. Als man die ARM...


Folgen Sie uns
       


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

    •  /