Abo
  • Services:
Anzeige
Genuino Uno
Genuino Uno (Bild: Arduino.cc)

Arduino: Erste Bastelrechner mit Genuino-Logo

Genuino Uno
Genuino Uno (Bild: Arduino.cc)

Entwicklerboards mit Arduinos Zweitmarke werden demnächst von Seeedstudio produziert und angeboten. Sie sollen vor allem chinesischen Arduino-Klonen Paroli bieten.

Anzeige

Auf der Maker Faire Shenzen 2015 haben Seeedstudio und Arduino angekündigt, zukünftig Arduino-Microcontroller-Boards unter dem Genuino-Label zu fertigen. Dabei handelt es sich nicht um neue Entwürfe, sondern sie entsprechen ihren Arduino-Pendants. So ist zum Beispiel der Genuino Uno identisch mit dem Arduino Uno.

Die Genuino-Boards von Seeedstudio richten sich in erster Linie an den asiatischen Markt, insbesondere China. Laut Massimo Banzi, dem Arduino-Erfinder, sind Arduino-Boards in China äußerst populär, Nachbauten nutzen das Arduino-Logo aber meist ohne Erlaubnis. Das Genuino-Logo soll Käufern helfen, eindeutig zu erkennen, welche Board-Produzenten die Arduino-Community tatsächlich unterstützen.

  • Genuino Uno (Foto: Arduino.cc)
  • Genuino Mega (Foto: Arduino.cc)
Genuino Uno (Foto: Arduino.cc)

Seeedstudio bietet schon seit längerem unter ihrer Seeeduino-Marke lizenzierte arduinokompatible Nachbauten und Shields, aber auch Eigenentwicklungen an. Mit der Partnerschaft wolle sich Seeedstudio stärker in der globalen Arduino-Community engagieren, sagte Eric Pan, der Gründer des Unternehmens.

Das Genuino-Markenzeichen wurde auf der Maker Faire Bay Area 2015 angekündigt. Es ist eine Reaktion auf einen laufenden Rechtsstreit um die internationalen Arduino-Markenrechte. Eindeutig scheint die Rechtslage für die Gründergruppe um Massimo Banzi nur in den USA zu sein. Auf dieser Grundlage wurde Adafruit bereits Ende Mai zum offiziellen Lieferanten für originale Arduino-Boards in den USA benannt. Für Arduino-Nachbauten außerhalb der USA soll hingegen vorerst die Genuino-Marke genutzt werden.

Die Arduino-Gründer arbeiten daran, weltweit weitere Hersteller für ihre Genuino-Marke zu gewinnen. Demnächst könnten offizielle Genuino-/Arduino-Boards wohl auch wieder in Europa produziert werden.


eye home zur Startseite
am (golem.de) 22. Jun 2015

Oh, dann ist das im Artikel falsch rüber gekommen. Seeedstudio soll den asiatischen Markt...

kernkraftzwerg 22. Jun 2015

Das ist richtig. Aber Arduino hat ja gar nichts gegen die Nachbauten an sich, sondern nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. BENTELER-Group, Düsseldorf
  3. TARGOBANK AG & Co. KGaA, Duisburg
  4. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 17,99€
  3. 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  2. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  3. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  4. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  5. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  6. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  7. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  8. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  9. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  10. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Project One Mercedes bringt ein Formel-1-Triebwerk auf die Straße
  2. Elektroautos VW steckt 70 Milliarden Euro in Elektrifizierung
  3. BMW So soll der Elektro-Mini aussehen

  1. Re: letzter Satz ist ausschlaggebend

    Magroll | 10:00

  2. Re: Davinci Resolve 14

    ms (Golem.de) | 09:59

  3. Re: Das Problem mit Jamaika

    Schrödinger's... | 09:58

  4. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Dwalinn | 09:57

  5. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    Muhaha | 09:56


  1. 09:01

  2. 07:52

  3. 07:33

  4. 07:25

  5. 07:17

  6. 19:04

  7. 15:18

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel