Arduino: Die IoT Cloud richtet Arduino-Boards aus der Ferne ein

Die Arduino IoT Cloud ermöglicht es Nutzern, mehrere Sensoren zentral zu verwalten und einzurichten. Die Umgebung macht es auch möglich, Scripts mit anderen Nutzern zu teilen und aus der Ferne zu verteilen. Nicht nur Arduino-Boards, sondern viele andere Linux-Geräte sind damit kompatibel.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Arduino IoT Cloud geht in die offene Betaphase.
Die Arduino IoT Cloud geht in die offene Betaphase. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Arduino hat seine IoT Cloud als öffentliche Betaversion verfügbar gemacht. Es handelt sich dabei um eine vom Hersteller verwaltete Cloud-Infrastruktur, aus der Nutzer Arduino-Platinen als IoT-Sensoren kontrollieren können. In der Cloud-Umgebung lassen sich beispielsweise Funktionsscripts (Sketches) hochladen und auf verschiedene Sensoren aus der Ferne verteilen. "Arduino bietet seinen eine Million Nutzern einen kompletten Ende-zu-Ende-Ansatz für IoT, der Hardware, Firmware, Clouddienste und Wissen beinhaltet", schreibt das Unternehmen in der Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. Gruppenleiter Network & Security Management (m/w/d)
    RheinEnergie AG, Köln
  2. SAP Projektleiter (m/w/d) in der Operative IT/AMS
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Es scheint, als können Nutzer ihre vorgefertigten Sketches zudem mit anderen Anwendern teilen, die eine ähnliche Aufgabe bewältigen möchten - etwa das Einrichten eines Temperatursensors. Das erspart Scriptingarbeiten. Geräte authentifizieren sich dabei per X.509-Zertifikat und sind daher von äußeren Einflüssen vorerst isoliert. In der IoT-Cloud registrieren Nutzer ihre Geräte und verwalten diese aus der Ferne. Sensoren senden dazu ihre gemessenen Informationen an die Cloud, diese wertet sie aus und visualisiert sie für die Nutzer.

Eigenschaften lassen sich zudem verwalten und werden dann mit den Sensoren synchronisiert. Das hat den Vorteil, dass Arduino-Boards nicht lokal neu beschrieben werden müssen und das System alle Daten einer IoT-Anlage an einem zentralen Punkt sammelt und aufbereitet. Interaktionen können per REST API, HTTP, MQTT, Kommandozeile, Javascript oder einem anderen Websocket implementiert werden. Die Cloud soll dabei nicht nur mit Arduino-Hardware, sondern generell mit Linux-Geräten kompatibel sein.

Da es sich bei der IoT-Cloud noch um eine Betaversion handelt, freut sich der Hersteller über Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge. Das Produkt kann nach Erstellen eines entsprechenden Accounts ausprobiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Kaufberatung: 2022 war ein besonders guter ANC-Kopfhörerjahrgang
    Kaufberatung
    2022 war ein besonders guter ANC-Kopfhörerjahrgang

    Wer derzeit nach einem besonders guten Kopfhörer oder Bluetooth-Hörstöpseln mit Active Noise Cancellation (ANC) sucht, hat es so einfach wie noch nie.
    Ein Ratgebertext von Ingo Pakalski

  2. Carsharing: Share Now entlässt ein Drittel der Belegschaft
    Carsharing
    Share Now entlässt ein Drittel der Belegschaft

    Mehr als 150 Angestellte sollen von der Massenentlassung betroffen sein. Der Carsharing-Anbieter hat in diesem Jahr den Besitzer gewechselt.

  3. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Erst vor einem Jahr hat die Bundeswehr für 600 Millionen Euro Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden neue angeschafft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.640,90€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /