Abo
  • Services:
Anzeige
Der Arduino Uno R3
Der Arduino Uno R3 (Bild: Golem.de)

Die Community für jeden

Anzeige

Die ersten Nutzer des Arduino waren Kunststudenten, keine Elektroniker oder klassischen ITler. Die Internetforen und Webseiten für Mikroelektronik und Mikrocontroller-Projekte mit ihrer Fachsprache dürften für sie eher unverständlich gewesen sein.

Die Arduino-Community beherrscht nach all den Jahren die einschlägigen Fachbegriffe, doch sie ist immer noch anders. Künstler, wissbegierige Jugendliche und alte Elektronikhasen treffen dort aufeinander, auf Augenhöhe. Nicht das Fachsimpeln steht im Vordergrund, sondern das konkrete Projekt. Die Ideen sind zuweilen unorthodox und Ingenieuren mögen manchmal die Haare zu Berge stehen, doch je einfacher es funktioniert und je mehr Leute es nachmachen können, desto besser.

Arduinos für jeden Geschmack

Die Arduino-Familie ist inzwischen fast unübersichtlich groß. Dieses Bild des Stammbaums ist beeindruckend. Dabei enthält es nur die offiziellen Arduino-Modelle, die Liste der "arduino-kompatiblen" Modelle ist noch einmal bedeutend länger. Käufer haben die freie Wahl. Je nach dem, ob die reine Größe, die Leistung, zusätzliche Anschlüsse oder ein spezieller Verwendungszweck im Vordergrund stehen.

Zu viele Arduinos?

Es erinnert ein wenig an die frühen 1980er Jahre, als Computer-Hersteller begannen, IBM-PCs zu kopieren und der Begriff "kompatibel" sehr unterschiedlich ausgelegt wurde. Auch "Arduino-kompatibel" wird mittlerweile verschieden interpretiert. Manche reduzieren es auf die mechanische und elektrische Kompatibilität zu den charakteristischen Arduino-Pin-Reihen.

Viele Benutzer beziehen es aber auch auf die vollständige Kompatibilität zur Arduino-IDE und der Vielzahl an frei verfügbaren Bibliotheken und Shields. Doch gerade dieser Punkt wird bei der Vielzahl an Variationen selbst innerhalb der Arduino-Familie immer schwerer. Das macht den Markt für Käufer zunehmend unübersichtlich. Die Gefahr steigt, dass Einsteiger mit einem Arduino oder einem Klon anfangen, der an den Bedürfnissen oder am angedachten Zweck vorbeigeht.

Mit dem Arduino Certified Program versucht SmartProjects, die Firma hinter Arduino, ein wenig Ordnung hineinzubringen und ein Mindestmaß an Kompatibilität und Voraussetzungen zu definieren. Das erste Produkt unter diesem Zertifikat ist der Intel Galileo, der jedoch gleich die Nützlichkeit des Zertifikates in Frage stellt. Denn der Galileo ist konzeptbedingt nur eingeschränkt kompatibel zu bestehenden Bibliotheken und Shields.

 Arduino Day 2014: Kleine Elektronik für kleines GeldDer Arduino der Zukunft 

eye home zur Startseite
paul1981 17. Apr 2014

Ist zwar eine überschaubare Auswahl aber günstig im Preis. http://ex-store.de Wo? Ich...

paul1981 17. Apr 2014

Nur zur Info Für 4,99 Euro direkt aus Deutschland bei http://www.ex-store.de gesehn...

caso 31. Mär 2014

Und was möchtest du uns damit mitteilen? Es gibt wirklich unzählige Anwendungsbereiche...

brainvoid 29. Mär 2014

Wir entwickeln auch in diesem Bereich und nutzen regelmaßig Arduinos um bei gewissen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. softwareinmotion gmbh, Schorndorf
  2. Stadler Pankow GmbH, Berlin
  3. technotrans AG, Sassenberg
  4. EschmannStahl GmbH & Co. KG, Reichshof


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 41,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  2. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  3. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  4. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  5. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  6. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  7. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  8. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  9. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  10. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    ArcherV | 20:28

  2. Re: The Orville

    Hotohori | 20:28

  3. Re: Hoffentlich der Anfang vom Ende

    Balthazar | 20:27

  4. Re: Findet niemand den Namen "Michael" seltsam?

    SJ | 20:23

  5. Re: Beim Strom das Gleiche

    ssj3rd | 20:23


  1. 19:13

  2. 18:36

  3. 17:20

  4. 17:00

  5. 16:44

  6. 16:33

  7. 16:02

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel