Abo
  • Services:
Anzeige
Arduino und Genuino Uno
Arduino und Genuino Uno (Bild: Alexander Merz / Golem.de)

Arduino: ARM steigt bei Bastelboards ein

Arduino und Genuino Uno
Arduino und Genuino Uno (Bild: Alexander Merz / Golem.de)

Die Arduino AG erhält Unterstützung von ARM. Der Prozessorentwickler soll keinen Einfluss auf das Geschäft und die Technik von Arduino nehmen, allerdings wurden zwei ARM-Angestellte in den Verwaltungsrat der Arduino AG aufgenommen.

Am 5. Oktober 2017 verkündete Arduino die Partnerschaft mit ARM. Das Arduino-Team von Massimo Banzi erhielt von dem Prozessorentwickler die notwendigen "Ressourcen, um wieder vollständig der Eigentümer von Arduino zu werden".

Anzeige

Arduino soll trotzdem unabhängig agieren können. Arduino-Mikrocontrollerboards müssen zukünftig nicht ausschließlich ARM-Technik nutzen, so Massimo Banzi: "Das ist sehr wichtig für uns, es bedeutet, dass wir mit denjenigen Prozessorherstellern und Architekturen arbeiten können, die für Arduino sinnvoll sind - ohne auf die ARM-Architektur festgelegt zu sein." Bislang ist Arduino vor allem bekannt für seine Entwicklerboards mit Atmel-Mikrocontrollern. Nur wenige Board-Modelle, wie der Arduino Zero, nutzen Mikrocontroller-SoCs mit einem ARM-Prozessorkern.

Allerdings werden laut dem Schweizer Handelsregister zukünftig zwei ARM-Manager Teil von Arduino-Unternehmen. Ian Ferguson und Manish Narula von ARM werden Teil des Verwaltungsrates der Arduino AG und der Geschäftsführung von BCMI Industries SA. Sie sind nicht alleinvertretungsberechtigt.

Die Zusammenarbeit von ARM und dem Arduino-Team von Massimo Banzi begann 2016 und ermöglichte die Beilegung des Konfliktes um die Arduino-Namensrechte und die Arduino-Infrastruktur. Im Juli 2017 übernahm das Unternehmen BCMI um Massimo Banzi die Arduino AG, die vorher unter dem Namen Arduino S.R.L. mit dem Team um Banzi seit 2015 um die Rechte stritt. Die dafür erforderlichen Kapitalmittel in unbekannter Höhe wurden anscheinend von ARM bereitgestellt.

ARM selbst wurde im September 2016 von dem japanischen Telekommunikationskonzern Softbank übernommen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. persona service Freiberg, Freiberg
  2. Viking River Cruises AG, Basel (Schweiz)
  3. UNIQ GmbH, Holzwickede
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  2. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  3. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  4. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  5. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  6. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  7. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  8. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  9. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  10. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Nur beratendes Gremium Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein
  2. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  3. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  1. Re: Kann Amazon & Co Einsicht in meine Konto...

    das_mav | 14:56

  2. Re: Kein verstellen von Spiegeln nötig

    quineloe | 14:54

  3. Re: langsam übertreibt youtube..

    der_wahre_hannes | 14:53

  4. Re: Apple Time Machine

    Port80 | 14:52

  5. Re: Einfache Lösung

    lottikarotti | 14:50


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel