Arduino: ARM steigt bei Bastelboards ein

Die Arduino AG erhält Unterstützung von ARM. Der Prozessorentwickler soll keinen Einfluss auf das Geschäft und die Technik von Arduino nehmen, allerdings wurden zwei ARM-Angestellte in den Verwaltungsrat der Arduino AG aufgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Arduino und Genuino Uno
Arduino und Genuino Uno (Bild: Alexander Merz / Golem.de)

Am 5. Oktober 2017 verkündete Arduino die Partnerschaft mit ARM. Das Arduino-Team von Massimo Banzi erhielt von dem Prozessorentwickler die notwendigen "Ressourcen, um wieder vollständig der Eigentümer von Arduino zu werden".

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) Anwendungsberatung und Customizing FI/CO
    Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg-Wandsbek
  2. Web-Entwickler (m/w/d)
    Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Baden-Württemberg e.V., Stuttgart
Detailsuche

Arduino soll trotzdem unabhängig agieren können. Arduino-Mikrocontrollerboards müssen zukünftig nicht ausschließlich ARM-Technik nutzen, so Massimo Banzi: "Das ist sehr wichtig für uns, es bedeutet, dass wir mit denjenigen Prozessorherstellern und Architekturen arbeiten können, die für Arduino sinnvoll sind - ohne auf die ARM-Architektur festgelegt zu sein." Bislang ist Arduino vor allem bekannt für seine Entwicklerboards mit Atmel-Mikrocontrollern. Nur wenige Board-Modelle, wie der Arduino Zero, nutzen Mikrocontroller-SoCs mit einem ARM-Prozessorkern.

Allerdings werden laut dem Schweizer Handelsregister zukünftig zwei ARM-Manager Teil von Arduino-Unternehmen. Ian Ferguson und Manish Narula von ARM werden Teil des Verwaltungsrates der Arduino AG und der Geschäftsführung von BCMI Industries SA. Sie sind nicht alleinvertretungsberechtigt.

Die Zusammenarbeit von ARM und dem Arduino-Team von Massimo Banzi begann 2016 und ermöglichte die Beilegung des Konfliktes um die Arduino-Namensrechte und die Arduino-Infrastruktur. Im Juli 2017 übernahm das Unternehmen BCMI um Massimo Banzi die Arduino AG, die vorher unter dem Namen Arduino S.R.L. mit dem Team um Banzi seit 2015 um die Rechte stritt. Die dafür erforderlichen Kapitalmittel in unbekannter Höhe wurden anscheinend von ARM bereitgestellt.

Golem Akademie
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

ARM selbst wurde im September 2016 von dem japanischen Telekommunikationskonzern Softbank übernommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Informatik-Professorin im Porträt
"Programmieren lernen tut weh"

Doris Aschenbrenner ist eine der jüngsten Professorinnen für Informatik in Deutschland. Ein Porträt über eine Frau mit einer großen Liebe für Roboter.
Ein Porträt von Peter Ilg

Informatik-Professorin im Porträt: Programmieren lernen tut weh
Artikel
  1. Streaming: Google droht mit Youtube-Aus auf Roku-Geräten
    Streaming
    Google droht mit Youtube-Aus auf Roku-Geräten

    Roku wirft Google eine unfaire Behandlung vor und will erreichen, dass die Youtube-App weiterhin für Roku-Geräte verfügbar bleibt.

  2. Wie die Deutsche Bahn auf Distributed Ledger setzt
     
    Wie die Deutsche Bahn auf Distributed Ledger setzt

    Die Deutsche Bahn beschäftigt sich seit 2018 intensiv mit der Blockchain-Technologie. Die Ansätze reichen von dezentraler Mobilität und Verkehrssteuerung über gesicherte digitale Identitäten bis hin zu papierlosen Transportketten.
    Sponsored Post von Deutsche Bahn

  3. Plugin-Hybride: Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?
    Plugin-Hybride
    Endet die Förderung trotz höherer Reichweiten?

    Die Plugin-Hybride der Mercedes C-Klasse sollen elektrisch mehr als 100 km weit kommen. Doch die Ampelkoalition könnte die umstrittene Förderung streichen.
    Von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 in Kürze bestellbar • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Maiboard 118€) • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Apple MacBook Pro 2021 ab 2.249€ • EA-Spiele günstiger [Werbung]
    •  /