Arduino 101: Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein

Intels Ausflug in die Bastlerszene scheint vorerst beendet: Das Mikrocontroller-Board Arduino 101 wird eingestellt. Es ist das letzte, noch verbliebene Mikrocontroller-Board von Intel gewesen, das sich besonders an Bastler und Anfänger richtete.

Artikel veröffentlicht am ,
Arduino 101 mit Curie-Modul
Arduino 101 mit Curie-Modul (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Intel hat mit einer Product Change Notification (PDF) die Einstellung des Arduino 101 bekanntgegeben. Bestellungen für das Arduino-kompatible Mikrocontroller-Board nimmt das Unternehmen noch bis zum 17. September 2017 entgegen. Alle für den Arduino 101 online verfügbaren Dokumentationen und Software auf der Intel-Webseite sollen bis Mitte Juni 2020 verfügbar bleiben, freie Software-Komponenten gibt es weiterhin auf Github.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Application Engineer Geo-Cloud (m/w/d)
    HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning, Bonn
  2. Referentin / Referent für den Bereich Organisations- und Informationsmanagement (m/w/d)
    Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), Köln
Detailsuche

Laut eines Foren-Beitrages sucht Intel aber nach einem neuen Hersteller für das Arduino-101-Board. Da allerdings auch der Prozessor des Boards eingestellt wird, wird es sich dann um ein neues Board unter gleichem Namen handeln. Bereits Mitte des Jahres kündigte Intel die Einstellung der ebenfalls Arduino-kompatiblen Mikrocontroller-Board-Serien Edison und Galileo an. Damit hat Intel vorerst keine Produkte für die Bastlerszene mehr im regulären Angebot.

Abschied nach kaum zwei Jahren

Der Arduino 101 wurde im Oktober 2015 auf der Maker Faire Rom erstmalig vorgestellt. Aufgrund eines damals laufenden Markenrechtsstreits hieß er außerhalb der USA Genuino 101. Das Mikrocontroller-Board basiert auf Intels Curie-Modul und verfügt deshalb über einen Gyroskop- und Beschleunigungssensor. Außerdem beherrscht das Board Bluetooth-Low-Energy.

Im Gegensatz zu den vorherigen Mikrocontroller-Boards von Intel, dem Edison und dem Galileo, ist die Kompatibilität des Arduino 101 zu den originalen Arduinos sowohl aus Hard- als auch aus Software-Sicht besser. Zudem war er preiswerter. Als wir den Arduino 101 ausprobierten, waren wir positiv beeindruckt.

Verbleibendes Angebot eher unattraktiv

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bastler, die weiterhin an Intel-Technik interessiert sind, können auf die Evaluation-Boards C1000 und D2000 für Intels Quark-SoCs zurückgreifen. Allerdings sind beide preislich nur bedingt attraktiv und setzen Intel-Software zur Programmierung voraus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Silence S04
Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
    Alexa, Siri, Google
    Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

    Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /