• IT-Karriere:
  • Services:

ARD: Das Erste wird im Netz gestreamt

Die ARD streamt ihr Programm von Das Erste jetzt im Internet. Auch mit mobilen Geräten können die Inhalte in Echtzeit empfangen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Übertragungswagen der ARD
Ein Übertragungswagen der ARD (Bild: Dominique Faget/AFP/Getty Images)

Das Programm von Das Erste steht ab sofort online zur Verfügung. Bisher waren nur ausgewählte Sendungen wie die Tagesschau, die Sonntagskrimis und zahlreiche Dokumentationen und Reportagen im Netz verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Das Livestream-Angebot ist über http://live.daserste.de erreichbar. Nutzer mobiler Geräte wie Tablets und Smartphones können das Programm über m.daserste.de abrufen.

"Das kommt jetzt sicher nicht von ungefähr, dass man mit dem neuen Rundfunkbeitrag das Angebot ausgeweitet hat", sagte Das-Erste-Sprecher Burchard Röver Golem.de. Es sei klar gewesen, dass man mit dem neuen Rundfunkbeitrag das Programm auch auf allen Ausspielwegen zur Verfügung stellen müsste.

Die neue Gebührenordnung zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks war am 1. Januar 2013 in Kraft getreten und hat die bisherigen GEZ-Gebühren abgelöst.

Nachtrag vom 3. Januar 2013, 19.00 Uhr

Unterdessen kann die Mac-Software Mediathek nicht mehr verwendet und heruntergeladen werden. "Der Betrieb von Mediathek für Mac wurde eingestellt", schreibt der Entwickler auf seiner Seite. "Der Betrieb musste aus rechtlichen Gründen leider eingestellt werden", heißt es auf dem Twitter-Account des Betreibers.

Mit der kostenlose Software konnte der Nutzer auf die Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen Sender zugreifen und Sendungen anschauen oder herunterladen.

Nachtrag vom 3. Januar 2013, 19:42 Uhr

Offenbar wird nicht, wie Das Erste mitgeteilt hat, das komplette Programm gestreamt. Einige Inhalte sind, wie auch in der früheren Mediathek, nicht zu sehen. Für einige Produktionen kann die Sendeanstalt nicht die erforderlichen Rechte besitzen. Wir haben den Artikel entsprechend angepasst und das Wort "komplett" entfernt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  4. 89,99€

pheine 10. Jan 2013

Das könnte sich durch den Nachtrag vom 03.01. durchaus erklären: "Für einige...

gollumm 09. Jan 2013

Das hat mit den GEZ Gebühren überhaupt nicht zu tun, sondern mit den Senderechten. Bei...

gollumm 09. Jan 2013

Bei "aus rechtlichen Gründen" vielleicht?

berritorre 04. Jan 2013

In Brasilien geht es auch. Vorhin wurde mir noch mitgeteilt, dass ich das aus...

hänschenklein 04. Jan 2013

Ich dachte weils "einfach fair ist". Diese tolle Begründung sollte jede weitere Frage...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

      •  /