• IT-Karriere:
  • Services:

Archos Platinum: Günstiges Kitkat-Smartphone mit Gratis-Rückdeckeln

Archos bringt zwei neue Kitkat-Smartphones für Einsteiger auf den Markt. Beiden liegen jeweils drei verschiedenfarbige Rückdeckel bei. Neben einem 5-Zoll-Modell gibt es eines mit 4,5-Zoll-Display für vergleichsweise günstige 110 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
45c Platinum mit drei Rückdeckeln
45c Platinum mit drei Rückdeckeln (Bild: Archos)

Mit einem günstigen Preis und kostenlosem Sonderzubehör will Archos neue Kunden gewinnen. Die neuen Platinum-Smartphones des Herstellers richten sich preislich und von der Ausstattung her vor allem an Einsteiger. Beide Modelle werden mit je drei verschiedenfarbigen Rückdeckeln ausgeliefert. Die beiliegenden Rückdeckel gibt es in schwarz, blau und rosa.

  • 45c Platinum (Bild: Archos)
  • 45c Platinum (Bild: Archos)
  • 45c Platinum (Bild: Archos)
  • 45c Platinum (Bild: Archos)
  • 45c Platinum (Bild: Archos)
  • 50b Platinum (Bild: Archos)
  • 50b Platinum (Bild: Archos)
  • 50b Platinum (Bild: Archos)
  • 50b Platinum (Bild: Archos)
  • 50b Platinum (Bild: Archos)
  • 50b Platinum (Bild: Archos)
45c Platinum (Bild: Archos)
Stellenmarkt
  1. KWS Berlin GmbH, Einbeck
  2. AWEK GmbH, Hamburg-Hammerbrook

Das kleine Modell mit 4,5-Zoll-Display ist dabei mit einem Preis von 110 Euro vergleichsweise günstig, denn neben einer soliden Ausstattung gibt es eben die zwei zusätzlichen Rückdeckel dazu. Das 45c Platinum hat ein IPS-Display mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln - das ist für die Displaygröße ein akzeptabler Wert. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 5-Megapixel-Kamera und vorne eine 2-Megapixel-Variante.

50b Platinum mit 8-Megapixel-Kamera

Das 50b Platinum hat ein größeres Display mit einer leicht höheren Auflösung. Bei einer Displaydiagonale von 5 Zoll sind es 960 x 540 Pixel. Unterschiede gibt es auch bei der verbesserten Hauptkamera, bei der es sich um ein 8-Megapixel-Modell handelt. An der 2-Megapixel-Kamera auf der Displayseite hat sich nichts geändert. Das 45c Platinum ist 133 x 67,5 x 8,9 mm groß und wiegt 138 Gramm. Das größere Modell misst 146,8 x 73 x 8,3 mm und bringt 160 Gramm auf die Waage.

Während das kleine Modell einen Lithium-Polymer-Akku mit 1.700 mAh hat, ist es beim größeren ein 1.900-mAh-Akku - beide sind austauschbar. Die übrige technische Ausstattung ist bei beiden Modellen identisch. Beide haben Mediateks Quad-Core-Prozessor MT6582 mit einer Taktrate von 1,3 GHz, lediglich 512 MByte Arbeitsspeicher und gerade einmal 4 GByte Flash-Speicher. Vor allem bei der Speicherbestückung macht sich der niedrige Preis bemerkbar.

Dual-SIM-Technik, Micro-SD-Slot und Android 4.4.2

Beide Smartphones haben einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte. Ob die beiden Modelle App2SD unterstützen, ist nicht bekannt. Bei der geringen Speicherbestückung wäre das eine Hilfe. Beide Smartphones erscheinen mit Android 4.4.2 alias Kitkat, Anpassungen an der Oberfläche werden dabei kaum vorgenommen.

Beide Smartphones sind mit Dual-SIM-Technik ausgestattet, verfügen aber beide nicht über LTE-Technik. Zudem werden mit 900 sowie 2.100 MHz lediglich zwei UMTS-Frequenzen abgedeckt. Zudem gibt es WLAN nach nicht benanntem Standard, aber aller Voraussicht nach wird es kein Dual-Band-WLAN sein. Auch zur Bluetooth-Version liegen keine Informationen vor.

In Archos' Online-Shop sind beiden neuen Modelle bereits zu haben, in Kürze sollen sie auch im übrigen Handel zu bekommen sein. Das 45c Platinum kostet 110 Euro, für 150 Euro gibt es das 50c Platinum.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

Yes!Yes!Yes! 29. Sep 2014

Ich hatte auch schon Kunststoff Touchscreens. Mit und ohne Folie. Fühlst sich nicht...

Yes!Yes!Yes! 29. Sep 2014

Dass sie direkt dabei sind, ist definitiv außergewöhnlich. Und bei den meisten Geräten...

1ras 27. Sep 2014

Wenn der DAU auf den Preis schaut dann kauft er aber ein vergleichbares Gerät für 80 EUR.

bummelbär 26. Sep 2014

Ja total. Ich wollt schon den Bildschirm in die Hose stecken. ;-)

FTAV 26. Sep 2014

Edit: Sorry, ich meinte es sollte im letzten Absatz wohl 50b heissen wie oben. Das 50c...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /