Abo
  • Services:

Archos 101 XS 2 ausprobiert: Android-Tablet macht das Licht aus

Mit der zweiten Version seines 101-XS-Tablets mit Android führt Archos ein paar sinnvolle Änderungen ein. Es gibt ein zweites WLAN-Band und die Magnete sind nicht nur stärker, sondern werden nun auch für einen Effekt eingesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Archos hat eine verbesserte Version des Archos 101 XS vorgestellt.
Archos hat eine verbesserte Version des Archos 101 XS vorgestellt. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Archos hat sein Android-Tablet 101 XS 2 vorgestellt. Es handelt sich um den Nachfolger des von uns bereits getesteten Archos 101 XS, das viele Schwächen aufwies. Archos setzt statt auf das MVA-Panel nun auf IPS-Technik, was sich positiv auf die Farbdarstellung auswirkt. Auf den ersten Blick sieht der Bildschirm gut aus und zeigt nicht die Störungen, die der Vorgänger bei uns im Test aufwies. Die Auflösung bleibt mit 1.280 x 800 Pixeln gleich.

  • Archos 101 XS 2 (Bild: Archos)
  • Archos 101 XS 2 (Bild: Archos)
  • Archos 101 XS 2 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Archos 101 XS 2 (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Archos 101 XS 2 (Bild: Archos)
Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. NC & S Systems GmbH, Bovenden

Eine weitere Neuerung betrifft ebenfalls das Display. Archos verwendet die Magnete, um die mitgelieferte Tastatur, die gleichzeitig ein Schutz des Bildschirms ist, zu erkennen. Wer das Magnetcover auf das Tablet schiebt, schaltet es auch aus. Der Vorgänger konnte das nicht und leerte damit den Akku unnötig. Die Magnete sind zudem etwas stärker, so dass ein geschlossenes Tablet auch geschlossen bleibt. Das Tablet ist auch etwas dicker geworden.

Archos verbaute bisher vorwiegend einfaches WLAN nach 802.11b/g/n. Auch hier verbessert der Hersteller das Modell und verwendet Dual-Band-WLAN nach 802.11a/n und b/g/n. Des weiteren hat das Gerät unter anderem Bluetooth, Micro-HDMI und -SD, USB-Host und meldet sich als USB-Datenträger via MTP. Der Prozessor hat nun vier Kerne à 1,6 GHz und kann auf 2 GByte RAM zugreifen. Der Vorgänger hatte nur die Hälfte des Arbeitsspeichers und der Kerne. Außerdem hat das XS 2 zwei Kameras, jedoch nur mit jeweils 2 Megapixeln. Auch ein Stereolautsprechersystem gehört dazu.

Beim Aufklappmechanismus hat sich nichts geändert. Weiterhin wird an der Tastatur ein kleiner, aber effektiver Standfuß ausgeklappt. Das Tablet wird dann einfach auf die Tastatur mit dem proprietären USB-Anschluss gesetzt. Der Nachteil der Konstruktion bleibt jedoch auch erhalten: Der Winkel lässt sich nicht verändern.

Archos konnte noch nicht sagen, ob das Tablet ein Update auf Android 4.3 bekommt. Ausgeliefert wird es zunächst ab Oktober 2013 mit Android 4.2. Der Preis wurde auf 270 Euro reduziert. Der Vorgänger hatte noch eine Preisempfehlung von 380 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Gratis (Bethesda-Account nötig)
  2. (u. a. Gaming-Monitore und PCs)
  3. 76,57€
  4. 59,99€ (bei otto.de)

metalheim 11. Sep 2013

Trackpad in Android? Reichlich sinnfrei.

soulreaver 09. Sep 2013

Ich habe von dem vor-Vorgänger irgendwas zwischen 4 und 6 Stück gehabt, die hatten ALLE...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /