Architekturzeichnung: Elon Musk zeigt Tesla-Fabrik in Grünheide

Mit den schnöden Worten "Giga Berlin" hat Tesla-Chef Elon Musk eine Architekturzeichnung der Fabrik im brandenburgischen Grünheide veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die geplante Tesla-Fabrik in Grünheide
Die geplante Tesla-Fabrik in Grünheide (Bild: Elon Musk/Twitter)

Ein großes Gebäude, direkt an der Autobahn, umrahmt von grüner Natur in der Morgensonne: So sieht die Architekturdarstellung der Tesla-Fabrik in Grünheide aus, die Elon Musk über Twitter verbreitete. Auf die Frage eines Nutzers, ob die Fabrik mit Solarzellen ausgestattet werde, antwortete Musk knapp mit: "ja".

Stellenmarkt
  1. Leiter des Sachgebiets Bildungs-IT (m/w/d)
    Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
  2. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
Detailsuche

Der Haupteingang liegt an einer Ecke des Gebäudes und sieht so gar nicht nach Fabrik, sondern eher nach Ausstellungsraum aus. Eine große Glasfront und ein begrüntes Dach mit Wasserfläche und einer Lounge im zweiten Stock zeigen, dass hier nicht nur an Autos geschraubt, sondern auch mit Kunden kommuniziert werden soll. Nach der versprochenen Rave-Höhle sieht der kleine Pavillon auf dem Dach jedoch nicht aus. Diese solle ja auch unter der Fabrik entstehen, wie Musk vor einigen Wochen scherzte. Dennoch schrieb Musk auf Twitter nun, dass auf dem Dach Platz für ein Indoor-Outdoor-Rave sein könnte.

Ein Twitter-Nutzer stellte daraufhin die Architekturdarstellung von Teslas Fabrik in Nevada online. Dabei unterscheiden sich Wunsch und Realität deutlich. Das schicke Gebäude mit fast durchgängiger Solarzellen-Beplankung erweist sich in der Realität als Zweckbau.

Die Bauarbeiten auf dem Gelände in Grünheide kommen voran, nachdem Tesla das Gelände bereits gerodet hat. Die Arbeiten an den Fundament-Vorbereitungen laufen bereits. Ob wirklich in einem Jahr - im Juli 2021 - die ersten Fahrzeuge vom Band rollen werden, ist nicht sicher. Zunächst einmal muss Tesla die Genehmigung zum Bau des Gebäudes erhalten, bisher sind nur Teilgenehmigungen erteilt worden.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Tesla will am Standort in Grünheide etwa 10.500 Menschen beschäftigen, gearbeitet wird im Schichtbetrieb. Die Fabrik kann unter anderem über die Autobahn A10 über die Anschlussstelle Freienbrink erreicht werden, wobei auch eine Ausfahrt am Gelände entstehen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bgmenot 17. Jul 2020

Die haben doch Autopiloten. Die werden einfach auf die Autobahn geschickt und stehen da...

Fernando-05 16. Jul 2020

Falls Du es noch nicht bemerkt hat, TESLA gibt keinen Cent für Werbung aus. Bei einem...

Fernando-05 16. Jul 2020

Das ist genau so wie mit diesen dämlichen umweltzerstörerischen Flacbildschirmen. Die...

Dwalinn 16. Jul 2020

Auf dem ausgelegten Bauplan war der Parkplatz mit einem Grünstreifen von der Fabrik...

Dwalinn 16. Jul 2020

In den USA ist der Strom vielleicht günstiger oder Musk kann daraus schlicht zu wenig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  3. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /